Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Hamburger SV schließt Geschäftsjahr mit 4,8 Millionen Minus ab
Sport Fußball Hamburger SV schließt Geschäftsjahr mit 4,8 Millionen Minus ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 14.09.2011
Nicht nur sportlich, auch finanziell geht es dem Hamburger HSV momentan nicht gut.
Nicht nur sportlich, auch finanziell geht es dem Hamburger HSV momentan nicht gut. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hamburg

Die Unterdeckung hätte noch höher ausfallen können, wenn man nicht Belastungen in die aktuelle Spielzeit geschoben hätte.

Demnach müssen aus der Ära von HSV-Präsident Bernd Hoffmann noch 16 Millionen Euro an Transferraten für Profis abgetragen werden. Die Spielergehälter wurden schon von 48 auf 38 Millionen Euro reduziert.

„Die Zahlen sind nicht so negativ, wie von vielen befürchtet. Das Minus ist weiterhin vertretbar“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Ernst-Otto Rieckhoff. Der neue Vorstand um Sportdirektor Frank Arnesen habe hervorragend gearbeitet und durch die Verkäufe von Spielern wie Eljero Elia (neun Millionen) gute Einnahmen erzielt.

dpa

13.09.2011
13.09.2011