Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball FC Bayern München verlängert mit Thomas Müller
Sport Fußball FC Bayern München verlängert mit Thomas Müller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 19.12.2012
Wie Bayern München am Mittwoch mitteilte, wurde die bis zum 30. Juni 2015 vereinbarte Zusammenarbeit mit Thomas Müller um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 ausgedehnt. Quelle: dpa
München

„Thomas Müller ist ein Eigengewächs des FC Bayern. Er wurde hier ausgebildet und hat sich zu einem sehr wichtigen Spieler für den FC Bayern München entwickelt“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den zum Nationalspieler gereiften Offensivakteur. Wiederholt hatte Müller betont, wie wohl er sich an der Säbener Straße fühlt.

„Wir sind froh, dass wir den ohnehin bis 2015 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2017 verlängern konnten. Das ist auch ein Beweis dafür, wie sehr Thomas Müller zum FC Bayern steht“, sagte Rummenigge über den 38-maligen Nationalspieler (10 Tore).

Müller wechselte mit elf Jahren von seinem Heimatverein TSV Pähl in die D-Jugend des FC Bayern, im Jahr 2008 debütierte er in der Bundesliga. Sein Durchbruch gelang dem mittlerweile 23-Jährigen in der Saison 2009/10, in der er sich zum Stammspieler entwickelte und seitdem nur ein einziges Bundesligaspiel verpasste. In der laufenden Saison war der Offensiv-Mann in 25 Pflichtspielen an 21 Treffern beteiligt; 13 Tore erzielte er selbst.

Wie Rekord-Einkauf Javier Martínez ist Müller jetzt bis 2017 bei den Münchnern unter Vertrag. Die Nationalspieler Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und Mario Gomez haben ein Arbeitspapier bis 2016. Im Jahr 2015 laufen die Verträge von Jerome Boateng, Franck Ribéry, Arjen Robben und Toni Kroos aus.

dpa

Der FC Schalke 04 ist raus aus dem DFB-Pokal. Der neue Trainer Jens Keller konnte den Negativtrend nicht stoppen. Neben Schalke-Bezwinger Mainz kamen auch der FC Bayern weiter und der SC Freiburg aus der Bundesliga weiter. In Offenbach jubelte ein Drittligist.

19.12.2012

Der FC Bayern München hat sich nach Rot für einen unbeherrschten Franck Ribéry ins Viertelfinale des DFB-Pokals gekämpft. Trotz fast einer Spielhälfte in Unterzahl setzte sich der Rekordsieger am Dienstag mit 2:0 (1:0) beim FC Augsburg durch und steht zum sechsten Mal in Serie unter den besten Acht.

18.12.2012

Dresden versucht mit einem neuen, alten Trainer den Klassenerhalt zu schaffen. Der Österreicher Peter Pacult soll das Team wieder aufrichten. 2006 stieg er allerdings mit den Dresdnern aus der zweiten Liga ab.

18.12.2012