Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Ex-Weltmeister loben Özil
Sport Fußball Ex-Weltmeister loben Özil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 07.09.2009
Lob für Özil: „Tut Deutschland gut.“ Quelle: ddp
Anzeige

„Der Junge macht Spaß. Er ist technisch unglaublich versiert, läuft viel und ist dabei auch noch torgefährlich“, sagte Wolfgang Overath dem Kölner „Express“. „Es ist schön, dass wir wieder einen Spieler haben, der Spielfreude mit Dynamik und einem guten Auge für seine Mitspieler kombiniert“, sagte der Weltmeister von 1974. Der Ex-Schalker Olaf Thon forderte im „kicker“, dass Bundestrainer Joachim Löw den gebürtigen Gelsenkirchener Özil „schon im Hinblick auf die WM zu einer festen Größe“ aufbaut.

Löw hatte am Sonntag bereits angekündigt, dass Özil auch im WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch in Hannover gegen Aserbaidschan in der Startformation stehen wird. Andreas Möller sieht keinen Spieler, „der annähernd die Spielintelligenz von Mesut Özil aufbringt“. Der Ex-Welt- und Europameister stellt den Bremer in Sachen Torgefährlichkeit schon auf eine Stufe mit Michael Ballack. „Wenn er so weiter macht, wird er der Top-Spieler der nächsten Jahre“, sagte Möller.

Anzeige

1980-Europameister Hansi Müller schloss sich den positiven Kritiken an. “Özil tut Deutschland gut. Er spielt unbekümmert, sucht das Risiko, hat Ideen und Kreativität.“ Löw solle dem 20-Jährigen „Freiheiten geben“. Thomas Häßler, wie Thon und Möller 1990 Weltmeister, gestand: „Auf so einen habe ich lange gewartet.“

Özil hatte am Samstag im Test gegen den WM-Gastgeber Südafrika in seinem dritten Länderspiel erstmals in der Startformation gestanden und eine hervorragende Leistung geboten. Der Mittelfeldmann erzielte mit dem Tor zum 2:0-Endstand zudem seinen ersten Treffer im DFB-Trikot.

lni

Stefan Knopf 03.09.2009