Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Berlin gewinnt gegen Düsseldorf mit 2:1
Sport Fußball Berlin gewinnt gegen Düsseldorf mit 2:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 30.08.2010
Berlin hat gegen Düsseldorf mit 2:1 gewonnen. Quelle: dpa
Anzeige

Die Düsseldorfer hingegen kassierten bereits die zweite Niederlage in der neuen Spielzeit und rangieren in der Abstiegszone.

Vor 30.629 Zuschauern in der Esprit-Arena erzielten Rob Friend (25.) und Valeri Domowtschijski (30.) die Treffer zum verdienten Erfolg für die Gäste. Wellington (81.) traf für die Düsseldorfer. Fortuna-Stürmer Thomas Bröker musste in der Nachspielzeit wegen einer Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Platz. „Ich bin noch etwas außer Puste nach dem Spiel, weil wir einfach von der ersten bis zur letzten Minute schlecht Fußball gespielt haben. Damit bin ich nicht zufrieden“, kritisierte Hertha-Trainer Markus Babbel trotz des Auswärtssieges. „Fehler passieren, aber wir haben ängstlich gespielt. Drei Punkte sind da, aber wir müssen uns steigern“, forderte der Hertha-Coach.

Anzeige

Der in unveränderter Formation nach dem Auftaktsieg gegen Oberhausen angetretene Favorit aus Berlin benötigte gerade mal eine halbe Stunde, um die Weichen auf Sieg zu stellen. Zuvor vergaben die engagiert in die Partie gestarteten Gastgeber zwei gute Möglichkeiten durch Patrick Zoundi und Marco Christ. Doch vor allem im Angriff offenbarte der Tabellenvierte der vergangenen Saison große Schwächen und fand gegen die gut organisierte Berliner Abwehr keine Mittel.

Hertha nutzte die erste Torgelegenheit durch den Ex-Gladbacher Friend, der nach einer Gehirnerschütterung wieder in der Startformation stand. Der Kanadier bewies nach Pass von Nikita Rukavytsya seine Torjägerqualitäten und erzielte die Führung. Nur fünf Minuten später erhöhte Domowtschijski nach Vorarbeit von Peter Niemeyer auf 2:0, kurz zuvor hatte der Bulgare schon eine 100- prozentige Torchance vergeben.

Die Düsseldorfer hatten durch Kapitän Andreas Lambertz, der an Hertha-Keeper Maikel Aerts scheiterte, sowie Ranisav Jovanovic noch zwei gute Chancen. Wellington gelang aber erst in der stürmischen Schlussphase der Anschlusstreffer. Am Ende sicherten sich die Gäste den ersten Auswärtserfolg souverän.

dpa