Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Deutsche Mannschaften tun sich schwer
Sport Fußball Deutsche Mannschaften tun sich schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:56 05.11.2013
Der Torschütze des Abends: Mario Mandzukic besorgte mit seinem Treffer den Sieg für die Bayern in Pilsen. Quelle: dpa
Anzeige
Pilsen/Donezk

Mit glanzlosem Schongang-Fußball hat Bayern München den Siegrekord des FC Barcelona in der Champions League eingestellt und seinen Express-Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht. Der eingewechselte Mario Mandzukic (65. Minute) sorgte am Dienstagabend beim 1:0 (0:0) beim Punktelieferant Viktoria Pilsen für den neunten Königsklassen-Erfolg des Titelverteidigers in Serie.

Dank des makellosen Auftakts mit vier Siegen meisterten die Münchner unbeeindruckt vom neuen Wirbel um Präsident Uli Hoeneß damit die erste Etappe auf dem Weg zur Cupverteidigung locker. Vor 11 360 Zuschauern zeigte das Team von Pep Guardiola beim tschechischen Meister aber lange Zeit Dienst nach Vorschrift. In den beiden Partien bei ZSKA Moskau und gegen den ebenfalls schon qualifizierten Tabellenzweiten Manchester City geht es nur noch um den Gruppensieg.

Anzeige

Bei ihrer 17. Champions-League-Teilnahme haben die Münchner bereits zum 16. Mal die erste Phase überstanden und starteten wie zuvor nur 2010/11 mit vier Erfolgen. "Es war jetzt kein Festival, wir haben uns relativ schwer getan. Wir hatten zu viele einfache Ballverluste", analysierte Toni Kroos. "Wir haben zwölf Punkte nach vier Spieltagen, das ist auch nicht als selbstverständlich anzusehen. Darauf können wir stolz sein."

Auch Nationalkeeper Manuel Neuer zeigte sich trotz des eingestellten Rekords nicht zufrieden: "Das ist schön, aber wir hätten uns trotzdem eine bessere Leistung gewünscht."

Nur sechs Minuten nach seiner Einwechslung drückte Mandzukic völlig freistehend eine Flanke von Lahm per Kopfball über die Linie. Pilsen blieb aufmüpfig, Tecl belohnte die tapfer kämpfenden Tschechen aber nicht mehr.

Bayer Leverkusen darf weiter auf das Achtelfinale in der Champions League hoffen. Die Werkself kam am Dienstag zu einem glücklichen 0:0 beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk. Bayer-Keeper Bernd Leno avancierte mit mehreren Paraden zum Matchwinner.

13 Tage nach dem überzeugenden 4:0 im Hinspiel zeigte der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga vor 50 000 Zuschauern in der Donbass Arena aber eine wenig überzeugende Leistung. Das Team von Trainer Sami Hyppiä bleibt mit sieben Punkten Zweiter in der Gruppe A. Im nächsten Gruppenspiel kommt es am 22. November zum Duell mit Tabellenführer Manchester United.

dpa

05.11.2013
05.11.2013
Fußball Fußball-Derbys in Europa - Geliebter und gehasster Nachbar
05.11.2013