Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Bayern, Hoffenheim und Duisburg weiter
Sport Fußball Bayern, Hoffenheim und Duisburg weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 22.09.2009
Die Bayern haben 5:0 gewonnen.
Die Bayern haben 5:0 gewonnen. Quelle: ddp
Anzeige

Hoffenheim siegte im ersten Erstliga-Duell des Abends 1:0 (1:0) beim 1. FC Nürnberg, Duisburg schaffte durch das 1:0 (0:0) im Niederrhein-Derby gegen den klassentieferen MSV Duisburg. Zweitligist Arminia Bielefeld musste bei Pokal-Schreck Eintracht Trier aus der Regionalliga in die Verlängerung. Nach 90 Minuten stand es 2:2 (0:0).

Am Dienstagabend kam es noch zu einem weiteren Bundesliga-Duell zwischen dem VfL Bochum und Schalke 04. Außerdem spielte Borussia Dortmund beim Karlsruher SC. In Zweitliga-Duellen standen sich Rot Weiss Ahlen und die SpVgg Greuther Fürth sowie die TuS Koblenz und Energie Cottbus gegenüber. Abgeschlossen wird die zweite Hauptrunde mit acht Partien am Mittwoch.

Die Münchner meisterten die Pflichtaufgabe mit einer verstärkten B-Mannschaft souverän und feierten den fünften Pflichtspielsieg in Serie. Ein unglückliches Eigentor von Daniel Embers (32.), Mario Gomez (41.), zweimal Daniel van Buyten (67. und 86.) und Thomas Müller (70.) sorgten für das ungefährdete 5:0 (2:0) des haushohen Favoriten. Der 14-malige Pokalsieger entschied damit auch das fünfte Pokalspiel gegen den Zweitligisten für sich.

Bayern-Trainer Louis van Gaal hatte sein Team gegenüber dem 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg mit Blick auf die anstehenden Aufgaben beim Hamburger SV und gegen Juventus Turin auf acht Positionen umgestellt.

Dagegen hat sich Mönchengladbach erneut im Pokal blamiert und ist zum fünften Mal in Serie in der zweiten Runde gescheitert. Drei Tage nach dem Schockerlebnis gegen Hoffenheim mit drei Gegentoren in den letzten fünf Minuten verlor der dreimalige Pokalsieger das Derby gegen Duisburg und zeigte eine desolate Leistung. Duisburg erreichte durch das späte Tor von Kristoffer Andersen (90.+1) dagegen erstmals seit 2001 wieder das Achtelfinale.

Auch Hoffenheim kommt langsam in Fahrt. Nach drei Siegen in der Liga gewannen die Kraichgauer in Nürnberg und zogen zum dritten Mal nach 2003/04 und 2007/08 ins Achtelfinale ein - zum ersten Mal als Erstligist. Schütze des Siegtores für die überlegenen Gäste war die „Aushilfe“ Per Nilsson (35.).

sid

22.09.2009