Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Ballack will Krönung bei WM - Löw plant Lehrgang
Sport Fußball Ballack will Krönung bei WM - Löw plant Lehrgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 21.03.2010
Michael Ballack
Michael Ballack Quelle: afp (Archiv)
Anzeige

Michael Ballack möchte seine Fußball-Karriere bei seiner „wahrscheinlich letzten WM“ im Sommer in Südafrika krönen. „Als deutsche Nationalmannschaft gehst du immer in ein Turnier und setzt dir die höchsten Ziele. Wir wollen wieder ins Finale“, verkündete der Kapitän der DFB-Auswahl am Sonntag in der ZDF- „Sportreportage“. Der 33-Jährige will am Kap endlich seinen ersten internationalen Titelgewinn feiern können. „Wir waren bei der EM 2008 im Finale. 2006 waren wir kurz davor, 2002 waren wir im Finale. Wir wollen da wieder hin, ganz klar“, erklärte Ballack rückblickend auf das Abschneiden bei den letzten großen Turnieren. „Ich hoffe, dass wir da anknüpfen können und den letzten Step machen können“, sagte Ballack zum geplanten Unternehmen WM-Titel.

Europameister Spanien und Rekord-Weltmeister Brasilien führen aus Sicht des 98-maligen Nationalspielers die Liste der Top-Favoriten für die Endrunde vom 11. Juni bis 11. Juli an. „Sie dominieren den Fußball und spielen seit Monaten überragend.“ Aber auch die deutsche Mannschaft brauche sich trotz der jüngsten 0:1-Pleite gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien „fußballerisch nicht zu verstecken“, betonte der Mittelfeldspieler des FC Chelsea.

Allerdings müsse in Südafrika alles passen, mahnte Ballack: „Wir müssen wieder an unserer Grenze spielen, an unser Limit gehen - jeder einzelne. Wir müssen uns physisch hundertprozentig vorbereiten auf das Turnier, so wie wir das eigentlich immer machen.“

Bundestrainer Joachim Löw wird seine Kandidaten für Südafrika darum womöglich doch noch einmal vor der Nominierung des WM-Kaders bei einem Lehrgang unter die Lupe nehmen. „Die Entscheidung fällt Ende nächster Woche“, teilte der 50-Jährige am Wochenende mit. Der Lehrgang würde vom 19. bis 21. April im Anschluss an den 31. Bundesliga-Spieltag stattfinden, allerdings ohne Spieler, die dann noch mit ihren Clubs im Europapokal beschäftigt sind. Das könnten der FC Bayern, der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg sein. Die direkte Vorbereitung des DFB-Teams auf das WM-Turnier beginnt am 12. Mai.

Nach dem frühzeitigen Champions-League-K.o. mit dem FC Chelsea ist die WM-Motivation bei Ballack nochmals gestiegen. „Grundvoraussetzung für mich persönlich ist, dass ich den Hunger und den Willen habe, immer wieder anzugreifen“, sagte er. „Ich bin froh, dass ich kurz davor bin, wieder bei einer WM dabei zu sein. Viele werde ich nicht mehr spielen, es wird wahrscheinlich meine letzte sein. Das im Hinterkopf zu haben, gibt eine Riesenmotivation.“

Auch nach der WM dürfte Ballack weiter in England spielen, denn er steht wohl kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Chelsea. „Mein erstes Ziel ist es, hier weiterzumachen. Ich fühle mich hier wohl“, sagte er in dem ZDF-Interview. Im Vertrags-Poker mit dem englischen Spitzenclub gehe es noch darum, „ein paar Details zu klären“, wie die Laufzeit des neuen Kontraktes. „Ich denke, da werden wir uns auch noch einig werden“, erklärte der Mittelfeldspieler. „Der Club hat mir ein Angebot gemacht. Das zeigt, dass er mit mir zufrieden ist und auch weiter mit mir plant. Das sind schon einmal gute Voraussetzungen für beide Seiten.“

dpa