Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball BGH verwirft Revision im Breno-Urteil
Sport Fußball BGH verwirft Revision im Breno-Urteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 29.01.2013
Die Verurteilung von Fußball-Profi Breno wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Haft ist rechtskräftig. Quelle: dpa
Anzeige
München/Karlsruhe

Die Verurteilung von Fußball-Profi Breno wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Haft ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof habe die vom früheren Abwehrspieler des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München eingelegte Revision als „unbegründet“ verworfen, teilte das Oberlandesgericht München am Dienstag mit. Die Nachprüfung des Urteils habe „keinen Rechtsfehler zum Nachteil des Angeklagten“ ergeben, hieß es weiter. Breno war im vergangenen Juli wegen schwerer Brandstiftung vom Landgericht München I schuldig gesprochen worden.

Das Gericht hatte als erwiesen angesehen, dass der damalige Bayern-Profi im September 2011 die von ihm angemietete Villa im Münchner Nobel-Vorort Grünwald angezündet hatte.

Anzeige

Breno war im Alter von 18 Jahren für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro als großes Abwehr-Talent nach München gekommen. In Deutschland konnte er aber nie richtig Fuß fassen.

dpa

Anzeige