Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball 1. FC Köln trennt sich von Trainer Soldo
Sport Fußball 1. FC Köln trennt sich von Trainer Soldo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 24.10.2010
Mit der Beurlaubung von Trainer Zvonimir Soldo reagierte der 1. FC Köln einen Tag nach dem 1:2 bei Hannover 96 auf die Talfahrt der vergangenen Wochen und den Sturz auf einen Abstiegsplatz.
Mit der Beurlaubung von Trainer Zvonimir Soldo reagierte der 1. FC Köln einen Tag nach dem 1:2 bei Hannover 96 auf die Talfahrt der vergangenen Wochen und den Sturz auf einen Abstiegsplatz. Quelle: dpa
Anzeige

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat sich am Sonntag von seinem Trainer Zvonimir Soldo getrennt. Das gab der Verein bekannt. Mit der Beurlaubung des 42 Jahre alten Kroaten reagierte der Verein einen Tag nach dem 1:2 bei Hannover 96 auf die Talfahrt der vergangenen Wochen und den Sturz auf einen Abstiegsplatz. Soldo hatte die Kölner Mannschaft am 1. Juli 2009 als Nachfolger von Christoph Daum übernommen. In der laufenden Spielzeit ist die Beurlaubung Soldos die zweite Zwangsdemission eines Trainers nach Christian Gross beim VfB Stuttgart.

Noch am Donnerstag hatte der 1. FC Köln erklärt, dass er „vollstes Vertrauen in die handelnden Personen“ habe. Die Verlautbarung war von Präsident Wolfgang Overath und seinen Stellvertretern Friedrich Neukirch und Jürgen Glowacz unterzeichnet. Der Stimmungswandel ergab sich dann nach der Niederlage in Hannover. Im Zweitrunden-Pokalspiel am Dienstag gegen den TSV 1860 München wird U 23-Coach Frank Schaefer die Kölner Mannschaft betreuen.

dpa