Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball EM Hummels verteidigt tadellos
Sport Fußball EM Hummels verteidigt tadellos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 14.06.2012
Von Heiko Rehberg
Mit vereinten Kräften: Die deutschen Verteidiger Mats Hummels (links) und Holger Badstuber stören den Niederländer Klaas-Jan Huntelaar. Quelle: dpa
Anzeige
Charkow

Manuel Neuer: Der Torhüter stand gleich bei der ersten Chance des frei vor ihm auftauchenden Robin van Persie goldrichtig (7. Minute). Danach war er überraschend wenig beschäftigt, meist war er hellwach, aber chancenlos beim Tor zum 1:2 durch von Persie. Note: 2

Jérome Boateng: Zweimal wurde er in der Anfangsphase überlaufen, danach lief es auch bei ihm. Zurückhaltend auf dem Weg nach vorn, aber genau das war nach der Pause auch angebracht. Starke Rettungstat gegen Wesley Sneijder. Sah spät Gelb und ist gegen Dänemark gesperrt. Note: 3

Anzeige

Mats Hummels: Gleich zweimal hatte er in der 52. Minute das 3:0 auf dem Fuß, beide Male scheiterte er am niederländischen Torhüter Maarten Stekelenburg. Dass Hummels überhaupt dort vorne auf Torjagd ging, zeigte das Selbstbewusstsein des Dortmunders, dessen Leistung erneut tadellos war. Note: 2

Holger Badstuber: Völlig freistehend vergab der Innenverteidiger mit dem Kopf in der 37. Minute eine riesige Torchance. In der Abwehr machte der lange Bayer seine Sache dagegen souverän, auch als es mit Klaas-Jan Huntelaar mehr zu tun gab für ihn. Note: 2,5

Philipp Lahm: Zweimal hintereinander schlecht - das gibt es beim Linksverteidiger nicht. Und deshalb spielte der Kapitän auch deutlich konzentrierter als gegen Portugal und hatte mit seinem Münchener Teamkollegen Arjen Robben keine Probleme. Note: 3

Sami Khedira: Unauffälliger und mit weniger Ballkontakten als gegen Portugal, aber die Hauptaufgabe erfüllte er souverän – von Wesley Sneijder war nicht viel zu sehen. Note: 3

Bastian Schweinsteiger: Der Münchener tauschte nach 20 Minuten die Schuhe, wenig später bereitete er mit einem Zauberpass auf Mario Gomez das Führungstor der DFB-Elf vor und wiederholte das Kunststück beim 2:0. Ein gutes Spiel des Bayern-Profis. Note: 2

Thomas Müller: Am 1:0 war er beteiligt, auch sonst war er auf der rechten Seite deutlich dynamischer als beim 1:0 gegen Portugal. In der 2. Halbzeit nur noch mit wenigen Aktionen. Note: 3,5

Mesut Özil: Einer der wenigen deutschen Spieler, die schnell drin waren in der Partie, zu erkennen auch am Volleyschuss an den Pfosten (9.). Was er an Laufarbeit leistete, war vorbildlich. Einige Luft nach oben ist aber bei seiner Klasse noch vorhanden. Note: 2,5

Lukas Podolski: Von der Bestform ist er weit entfernt, beim Direktspiel oft zu ungenau. Als Defensivassistent von Lahm leistete er ordentliche Arbeit. Trotzdem: schwächster deutscher Spieler. Note: 4

Mario Gomez: Für Herrn Scholl zum Anschauen – der Stürmer rannte schon in den ersten Minuten Robben bis an den eigenen Strafraum hinterher. Sein Tor zum 1:0 erfüllte den technischen Höchststandard – genau wie sein 2:0. Note: 1

Miroslav Klose: In der 72. Minute löste er Gomez ab. Hatte keine Gelegenheit mehr, sich in Szene zu setzen.

Toni Kroos: Eingewechselt für Özil mit klarem Neun-Minuten-Auftrag: das Mittelfeld dicht machen. Das klappte.

Lars Bender: Kam in der Nachspielzeit.

13.06.2012
13.06.2012