Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt ZDF bricht Dreharbeiten nach Tod von Show-Teilnehmer ab
Mehr Welt ZDF bricht Dreharbeiten nach Tod von Show-Teilnehmer ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 01.05.2018
Der Moderator Steven Gätjen moderiert die Reportage-Sendung „Mit 80 Jahren um die Welt“ Quelle: dpa
Anzeige
Mainz

Im thailändischen Bangkok ist ein Mann im Rahmen der Dreharbeiten zur ZDF-Sendung „Mit 80 Jahren um die Welt“ unerwartet verstorben. Wie der Sender am Dienstag mitteilte, hat sich das Team nach dem tragischen Vorfall dazu entschieden, die Arbeiten abzubrechen und zurück nach Deutschland zu kehren.

Der 80-Jährige habe sich zunächst nicht wohl gefühlt. Die Ärztin, die die Dreharbeiten begleitete, stellte eine Lungenentzündung fest. Der Mann verstarb während des Krankentransports von der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi nach Bangkok.

Wie der Sender mitteilte, hätten sich alle Protagonisten vor Beginn der Reise einem medizinischen Belastungstest unterzogen. Demnach habe es für die Teilnahme des Mannes keine Bedenken gegeben.

Ausstrahlung noch offen

„Die Nachricht macht uns traurig und betroffen. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen“, teilte der Show-Redaktionsleiter Dr. Oliver Heidemann mit.

Für die insgesamt sechs Teilnehmer des neuen Formats sollte es ein großes Abenteuer werden. Der Sender begleitete die Protagonisten auf ihren Reisen rund um den Globus. Ob die Show, die für Sommer 2018 geplant war, nun ausgestrahlt wird, hat der Sender bisher noch nicht mitgeteilt. Die Entscheidung soll in Abstimmung mit den Angehörigen des Verstorbenen erfolgen.

Von RND/ots

Der Artikel "ZDF bricht Dreharbeiten nach Tod von Show-Teilnehmer ab" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Der US-Präsident gönnt der EU eine kurze Pause im Handelsstreit. Dazu dürfte auch der Druck von US-Wirtschaftsverbänden beigetragen haben. Wirtschaftsminister Altmaier meint im RND-Interview, Deutschland und Europa hätten keinen Grund, nachzugeben.

01.05.2018

Der Brasilianer Rodrigo Koxa hat einen neuen Weltrekord für die größte gesurfte Welle aufgestellt. Das Monster, das er mit seinem Surfbrett in Portugal bezwang, war über 24 Meter hoch. Hier siehst du das Video.

01.05.2018

Für Verbraucher bringt der Monat wieder einige Neuerungen mit sich. Die EU-Datenschutzverordnung hat Auswirkungen auf Vereinsarbeit und Messengerdienste wie Whatsapp. Was ändert sich noch im Mai?

01.05.2018