Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Weltklimarat veröffentlicht endgültigen Bericht
Mehr Welt Wissen Weltklimarat veröffentlicht endgültigen Bericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 30.01.2014
Die Erwärmung des Klimas kann laut Weltklimarat durch eine nachhaltige Reduzierung von Treibhausgasen begrenzt werden. Quelle: dpa
Genf

Die Rohfassung des Berichts des Weltklimarats wurde bereits im vergangenen September präsentiert, nun liegt die endgültige Ausgabe in Form von über 1500 Seiten vor. „Die Erwärmung des Klimas ist unzweifelhaft, der menschliche Einfluss auf das Klimasystem in eindeutig, und eine Begrenzung des Klimawandels erfordert eine erhebliche und nachhaltige Reduzierung von Treibhausgasen“, teilte der Weltklimarat in einer Stellungnahme mit.

Der Report stütze sich auf mehr als 9000 wissenschaftliche Veröffentlichungen, sagte Thomas Stocker, koordinierender Hauptautor der Arbeitsgruppe Eins im Weltklimarat. „Der Bericht stellt Informationen bereit, was sich im Klimasystem verändert, warum es sich verändert hat, und wie es sich in Zukunft verändern wird“, sagte er weiter. Demnach gehen die Experten von deutlich mehr Extremwetterlagen bis zum Ende des Jahrhunderts in vielen Teilen der Welt aus. Der Report war in den vergangen Monaten sprachlich überarbeitet und weiter auf Fehler überprüft worden, blieb aber im Kern unverändert.

Die IPCC-Arbeitsgruppe Eins hat die physikalischen Fakten der Klimaerwärmung dargestellt. Im März und April werden die Arbeitsgruppen Zwei und Drei darüber berichten, welche Folgen der Klimawandel hat und wie er zu bremsen ist.

dpa

Wer in Deutschland ein neues Organ bekommt, hat eine schlechtere Prognose als im Rest der EU. Das geht aus Daten eines Mediziners der Uniklinik Heidelberg hervor. Schuld daran sei nicht nur der Organmangel, bemängeln Kritiker, sondern auch das Vergabesystem.

30.01.2014

Er hieß nicht nur so, er war es auch: Karl der Große war auch hoch gewachsen und für seine Zeit keineswegs klein. 1,84 Meter soll er groß gewesen sein. Nach heutigen Maßstäben entspricht das einer Größe von etwa 1,95 Meter.

29.01.2014

Japanische Forscher haben eine völlig neue Art der Verjüngungskur für Zellen geschaffen. Mit Hilfe von Säure versetzten sie Mäusezellen wieder in eine Art Embryonalzustand zurück.

29.01.2014