Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen US-Raumfähre „Discovery“ wieder auf der Erde
Mehr Welt Wissen US-Raumfähre „Discovery“ wieder auf der Erde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 09.03.2011
Die US-Raumfähre „Discovery“ wieder auf der Erde.
Die US-Raumfähre „Discovery“ wieder auf der Erde. Quelle: dpa
Anzeige

Jetzt heißt es Abschied nehmen: Nach fast 27 Jahren im Dienste von Raumfahrt und Forschung wird die „Discovery“ zum Museumsstück. „Ein großartiger Job“, lobte die Bodenkontrolle nach der Landung.

Auf ihrer letzten Mission im All ging es um Wartungs- und Reparaturarbeiten an der Internationalen Raumstation ISS. Dazu waren Astronauten zweimal ins All ausgestiegen. Zuletzt halfen sie, einen ausgefallenen Sauerstoffgenerator im russischen Teil der Station zu reparieren. Die „Discovery“ war vier Monate später als geplant gestartet, vor allem wegen technischer Probleme.

Der Abschied von der „Discovery“ ist der Vorbote vom Ende des gesamten Shuttle-Programms: Nach den Flügen der Raumfähren „Endeavour“ und „Atlantis“ sollen die legendären Orbiter im Juli ein für alle Mal eingemottet werden.

dpa

Mehr zum Thema

Die letzte Heimkehr, die letzte Landung: Wenn die US-Raumfähre „Discovery“ an diesem Mittwoch nach zwei Wochen im All zur Erde zurückkehrt, heißt es endgültig Abschied nehmen. Denn dann wird der Orbiter nach fast 27 Jahren Einsatz im Dienste von Raumfahrt und Forschung zum Museumsstück.

08.03.2011

Insgesamt 13 Mal hat die US-Raumfähre „Discovery“ Menschen und Material zur Internationalen Raumstation ISS ins Weltall befördert. Seit Samstag ist der Space Shuttle nun auf Abschiedstour.

27.02.2011

Sie ist eine amerikanische Institution: Die US-Raumfähre „Discovery“ ist am Donnerstag in Florida zu ihrem letzten Flug gestartet. Nach der für den 7. März geplanten Rückkehr soll die „Discovery“ nach fast 27 Dienstjahren zum Museumsstück werden.

25.02.2011