Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Sonnenfinsternis in Australien
Mehr Welt Wissen Sonnenfinsternis in Australien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 14.11.2012
Die perfekte Sonnenfinsternis gab es im Nordosten Australiens zu sehen. Quelle: dpa
Sydney

Eine perfekte Sonnenfinsternis hat im Nordosten Australiens am Mittwoch mehr als 60.000 Schaulustige zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Viele waren eigens nach Cairns und Port Douglas angereist und säumten rund 2500 Kilometer nördlich von Sydney die Strände. Dabei sah es am Morgen zunächst gar nicht gut aus: der Sonnenaufgang fand hinter Wolken statt. Pünktlich zum Start der Sonnenfinsternis riss dann die Wolkendecke doch noch auf. Um 06.39 Uhr Ortszeit wurde es schattig und dunkel, die Mondscheibe verdeckte die Sonnenscheibe vollständig.

Wie ein Diamantring sah das Himmelspektakel aus, fanden Beobachter: der helle Ring, der um den Mond noch zusehen war, und ganz am Rand ein grell schillerndes Funkeln, als die Sonnenstrahlen wieder zum Vorschein kamen. Einen echten Diamantring hatte Tony aus Tasmanien für seine Freundin Julia dabei. Zum Höhepunkt der Finsternis ging er auf die Knie, holte den Ring hervor und fragte seine Freundin: „Willst Du mich heiraten?“ Die beiden präsentierten sich anschließend glücklich im Lokalfernsehen.

Wissenschaftler, Hobbyastronomen und Neugierige fühlten sich reich belohnt. „Wenn es dunkel und kalt wird, wird einem klar, wie zerbrechlich das Leben ist“, sagte Wissenschaftlerin Natalie Dillon Lokalreportern. „Es zeigt, dass wir unsere Existenz der Sonne zu verdanken haben.“ In Port Douglas fand am Mittwoch der „Sonnenfinsternis-Marathon“ statt. Er begann nicht mit einem Startschuss, sondern, als die Sonne wieder hinter dem Mond zum Vorschein kam.

dpa

Tierhalter, Veterinäre und Touristiker in Panik: Als vor einem Jahr eine neu entdeckte Tierkrankheit den Namen Schmallenberg-Virus bekam, blickte alles aufs Sauerland. Mittlerweile ist Gelassenheit eingekehrt.

14.11.2012
Wissen Stille Katastrophe Diabetes - Vom Vielesser zum bewussten Genießer

„Sie haben Diabetes!“ - Das ist in deutschen Arztpraxen häufig zu hören. Die Ursachen: Übergewicht und wenig Bewegung. Experten machen Mut. Auch Zuckerkranke können mit Genuss essen, solange das richtige auf den Teller kommt. Der Weltdiabetestag will dafür werben.

14.11.2012
Wissen Durchschnittliche Intelligenz sinkt - Menschen werden immer dümmer

Die Intelligenz der Menschen stieg nach Angaben eines Entwicklungsbiologen jahrtausendelang an. Denn die Intelligentesten hatten früher die höchsten Überlebenschancen. Das sei heute nicht mehr so.

13.11.2012