Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen "Polarstern"-Forscher suchen nach Ursachen des Klimawandels
Mehr Welt Wissen "Polarstern"-Forscher suchen nach Ursachen des Klimawandels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 09.06.2010
Forschungsschiff und Eisbrecher: Die "Polarstern" des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

In drei Fahrtabschnitten hoffen die Wissenschaftler Mosaiksteine über Ursachen, Umfang und Konsequenzen des Klimawandels zu finden. Auf dem Programm stehen unter anderem Untersuchungen in der Grönlandsee, vor Spitzbergen sowie vor der Küste Kanadas, teilte das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) am Mittwoch mit.

Einblicke in die Konsequenzen des bisherigen Klimawandels erhoffen sich die Forscher aus dem ersten Fahrtabschnitt der „Polarstern“-Reise. In der Grönlandsee wollen sie unter anderem untersuchen, wie sich die Verteilung bestimmter Tier- und Algenarten als Folge der Klimaänderungen verlagert hat.

Anzeige

Auch der zweite Fahrtabschnitt ist Teil eines Langzeitforschungsprogramms des AWI. Im so genannten Hausgarten des Institutes vor Spitzbergen beobachten die Wissenschaftler die Veränderungen in 1000 bis 5500 Metern Wassertiefe. Dort befindet sich die einzige Tiefwasserverbindung zwischen dem Atlantik und dem Arktischen Ozean. Sie hat eine wichtige Funktion für die weltweiten Meeresströmungen.

Zum Abschluss der viermonatigen Reise nimmt die „Polarstern“ Kurs auf die Küste Kanadas. In der Baffin Bay steht die Frage im Mittelpunkt, wie sich Grönland vom amerikanischen Kontinent getrennt hat. Der tiefe Blick in die Erdgeschichte soll Erkenntnisse zum Verständnis neuerer Prozesse beispielsweise bei Veränderungen von Meeresströmungen geben.

dpa