Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Pädophile lassen sich behandeln
Mehr Welt Wissen Pädophile lassen sich behandeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 26.06.2016
Wer sich von Kindern angezogen fühlt, kann bei einer Therapie Hilfe bekommen. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Düsseldorf

Als Präventionsprojekt werden dort ausschließlich Patienten behandelt, die noch nicht straffällig geworden sind. "Für die anderen, das sogenannte Hellfeld, gibt es andere Angebote", sagte die Kliniksprecherin. Insgesamt hätten in den zwei Jahren 681 Menschen Hilfe und Rat gesucht. 125 seien aus dem Hellfeld gewesen, außerdem seien auch Angehörige und andere Mediziner vorstellig geworden. Die Aktion "Kein Täter werden" war im Kampf gegen den Kindesmissbrauch 2005 an der Berliner Charité entstanden.

Das Projekt ("Lieben Sie Kinder mehr als ihnen lieb ist?") hatte über Plakate Pädophile ermutigt, sich rechtzeitig in Behandlung zu begeben. Danach wurden auch in Hamburg, Kiel, Hannover, Regensburg, Leipzig und Stralsund Anlaufstellen eingerichtet.

Anzeige

Sexueller Missbrauch von Kindern lässt sich Sexualmedizinern zufolge durch eine gezielte Therapie pädophiler Männer eindämmen, als heilbar gilt die Neigung allerdings nicht. Mit der Therapie wollen die Ärzte bei den Patienten das Mitgefühl mit Kindern als Opfer fördern, ihre Selbstkontrolle stärken und Wahrnehmungsstörungen mindern.

Die Charité geht davon aus, dass in Deutschland rund 200.000 Männer aus allen Altersgruppen und Bildungsschichten pädophile Neigungen haben. In Nordrhein-Westfalen registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 2274 Fälle sexuellen Kindesmissbrauchs - das war ein deutlicher Rückgang um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

dpa/no

Wissen Blitzexperte Ullrich Finke - "Man muss jedes Donnern 
ernst nehmen"
27.06.2016
23.06.2016