Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Nur wenige Handys in Deutschland sind strahlungsarm
Mehr Welt Wissen Nur wenige Handys in Deutschland sind strahlungsarm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 11.01.2010
Verbraucher sollten beim Kauf eines Handys auf den Strahlenwert achten. Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Schlechte TEst-Noten für Handy-Hersteller: Nur wenige in Deutschland verkaufte Handys sind strahlungsarm, berichtete die Zeitschrift „Chip Test & Kauf“ am Montag aus ihrer neuesten Ausgabe. Sie testete 191 Handys auf ihren Strahlenwert.

Für die Handy-Strahlung wird die spezifische Absorptionsrate (SAR) berechnet, ein Maß für die Aufnahme elektromagnetischer Strahlung im Körper. Alle von „Chip Test & Kauf“ getesteten Modelle halten zwar die Grenzwerte des Bundesamtes für Strahlenschutz von zwei Watt pro Kilogramm ein. Umweltministerium und Jury Umweltzeichen schreiben allerdings einen Grenzwert von 0,6 Watt pro Kilogramm für die Vergabe des „Blauen Engels“ vor - und diesen Grenzwert erfüllen nur die wenigsten Geräte.

Anzeige

Laut dem Test haben alle großen Hersteller ein strahlungsarmes Handy im Angebot. Ausnahme ist demnach Apple. Allerdings liege der Wert des neuen iPhone 3GS mit 0,63 Watt pro Kilogramm nur knapp darüber. Die geringste Strahlungsbelastung bietet demnach das Samsung SGH-G800 mit 0,19 Watt pro Kilogramm.

Vielen Studien zufolge ist die Strahlung von Handys ungefährlich. Viele Experten empfehlen jedoch, sie so gering wie möglich zu halten. „Chip Test & Kauf“ riet Verbrauchern, auf gute Empfangsbedingungen zu achten, um die Strahlungsbelastung niedrig zu halten. Wenn die Verbindung ins Mobilfunknetz schlecht sei, dann erhöhe das Telefon seine Sendeleistung und damit die Strahlung. Auch ein Headset, das den Abstand zwischen Kopf und Handy verringere, helfe.

afp