Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Hälfte der Deutschen ändert Verhalten wegen Schweinegrippe
Mehr Welt Wissen Hälfte der Deutschen ändert Verhalten wegen Schweinegrippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 02.08.2009
Viele Menschen ändern aus Angst vor der Schweinegrippe ihr Verhalten. Quelle: ddp
Anzeige

37 Prozent der Deutschen versuchten, sich durch häufigeres Händewaschen vor einer Infektion mit dem A (H1N1)-Virus zu schützen, berichtete das Nachrichtenmagazin „Focus“. 20 Prozent der Befragten gaben demnach an, zum Schutz vor der Schweinegrippe Menschenansammlungen zu meiden, 16 Prozent schränken Umarmungen und Begüßungsküsse ein und 15 Prozent verzichten aufs Händeschütteln. Die Hälfte der Befragten gab hingegen an, ihr Verhalten wegen der neuartigen Influenza nicht geändert zu haben.

Für die Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut polis/USUMA im Juli mehr als 1000 Menschen befragt. Mehrfachnennungen waren möglich. In Deutschland sind nach aktuellen Angaben des Robert-Koch-Instituts bislang mehr als 5300 Menschen an der Schweinegrippe erkrankt.

Anzeige

afp