Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Gab es früher auf dem Mars Wasser?
Mehr Welt Wissen Gab es früher auf dem Mars Wasser?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 20.01.2013
Wissenschaftler haben Hinweise auf ein Grundwassersystem gefunden. Quelle: ESA/DLR/FU Berlin/dpa
London

Auf dem Mars könnte es früher ein ausgedehntes Grundwassernetz gegeben haben. Das schließen Forscher um Joseph Michalski vom britischen Naturkundemuseum in London aus der Geologie des Roten Planeten sowie aus Messungen von Marssonden. So ein Grundwassersystem könne sogar einmal Bedingungen für Leben geboten haben, schreiben sie im Fachjournal „Nature Geoscience“.

Als sich das Leben auf der Erde entwickelte, war die Marsoberfläche bereits ein unbewohnbarer Ort. Doch unter der Oberfläche des Roten Planeten könnte es vor Mikroben gewimmelt haben, argumentieren die Forscher. Sie identifizierten mehrere Zonen im Marsinneren, die Wasser geführt haben könnten. Die oberflächennächste davon komme als Ort für vergangenes Leben infrage.

Im McLaughlin-Krater, einem der tiefsten Bassins der Marsoberfläche, habe die Raumsonde „Mars Reconnaissance Orbiter“ Hinweise auf eisen- und magnesiumhaltige Tonmineralien gefunden, die untypisch für die übliche Marsumwelt seien und durch eine Grundwasserausbruch entstanden sein könnten. Weitere Beobachtungen weisen nach Angaben der Forscher auf einen ehemaligen grundwassergespeisten See im Krater hin.

Hinweise auf solche möglichen Grundwasserausbrüche seien selten auf dem Mars, und der McLaughlin-Krater daher ein lohnendes Ziel für eine künftige Marsmission, meinen die Forscher. Denn in den Sedimenten eines solchen Sees wären zahlreiche Informationen über ein ehemaliges Grundwassernetz und mögliche Lebewesen eingefroren.

dpa

Nach vier Jahren des Verhandelns kommt nun der Durchbruch beim weltweiten Kampf gegen giftiges Quecksilber. 140 Staaten haben sich darauf geeinigt die Emissionen des giftigen Schwermetalls von Fieberthermometern über Energiesparlampen bis zu Kohlekraftwerken zu reduzieren.

20.01.2013

Seekühe gelten als sanfte Giganten. Die gefährdeten Tiere grasen behäbig am Meeresboden. Jetzt haben Astronomen einen Seekuh-Nebel im Universum abgelichtet - die Ähnlichkeit ist verblüffend.

20.01.2013

Aufstieg mit dem Doktortitel? Elite-Experte Michael Hartmann kritisiert die Promotion nur um der Karriere willen – und fordert Konsequenzen aus Annette Schavans Promotionsaffäre.

Daniel Alexander Schacht 19.01.2013