Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Familie kommt immer häufiger zu kurz
Mehr Welt Wissen Familie kommt immer häufiger zu kurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 21.01.2013
Kostbare gemeinsame Zeit: Oft muss die Familie hinter der Arbeit zurückstehen. Das ergab eine Umfrage. Quelle: dpa
Berlin

35 Prozent der befragten erwerbstätigen Eltern gaben demnach an, dass die Familie wegen des Berufs häufig zu kurz kommt. Bei knapp zwei Dritteln der Eltern mit Kindern bis 16 Jahre beeinträchtigt die Arbeit das familiäre Miteinander der Studie zufolge selten.

Mehr als die Hälfte der arbeitenden Eltern (58 Prozent) gaben an, dass ihr Arbeitgeber sie bereits dabei unterstützt, Familie und Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Knapp ein Drittel (32 Prozent) wünschte sich jedoch mehr Engagement.

Eindeutig ist bei arbeitenden Eltern der Wunsch nach mehr Zeit für Partner und Nachwuchs: 72 Prozent sagten, sie würden sich für gemeinsame Aktivitäten mit der Familie mehr Zeit wünschen. Lediglich gut ein Fünftel (21 Prozent) hätte gern mehr Zeit für die Verwirklichung im Beruf.

Rund neun von zehn (88 Prozent) der Eltern insgesamt sind der Meinung, die Förderung von Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Arbeit und Familie sei wichtig. Ähnlich hoch ist die Zustimmung, wenn es um mehr Betreuungsplätze (81 Prozent) und stärkere staatliche Unterstützung geht (83 Prozent). Finanzielle Hilfen für Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen, sind dagegen nur für 42 Prozent aller Eltern wichtig.

dpa

Gab es früher auf dem Mars Wasser? Forscher schließen ein ausgedehntes Grundwassernetz auf dem Planeten nicht mehr aus. So ein Grundwassersystem könne sogar einmal Bedingungen für Leben geboten haben.

20.01.2013

Nach vier Jahren des Verhandelns kommt nun der Durchbruch beim weltweiten Kampf gegen giftiges Quecksilber. 140 Staaten haben sich darauf geeinigt die Emissionen des giftigen Schwermetalls von Fieberthermometern über Energiesparlampen bis zu Kohlekraftwerken zu reduzieren.

20.01.2013

Seekühe gelten als sanfte Giganten. Die gefährdeten Tiere grasen behäbig am Meeresboden. Jetzt haben Astronomen einen Seekuh-Nebel im Universum abgelichtet - die Ähnlichkeit ist verblüffend.

20.01.2013