Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Deutsche bauen mehr Wohnungen
Mehr Welt Wissen Deutsche bauen mehr Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 19.11.2010
Rund 120.000 Neubauwohnungen entstanden laut Statistik in den  ersten neun Monaten 2010 in Wohngebäuden
Rund 120.000 Neubauwohnungen entstanden laut Statistik in den ersten neun Monaten 2010 in Wohngebäuden Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Der Aufschwung in Deutschland zeigt sich auch beim Wohnungsbau: In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden knapp 138.000 neue Wohnungen genehmigt, sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Der Trend begann bereits im vergangenen Jahr, als erstmals seit 2006 wieder mehr Wohnungen gebaut worden waren.

Noch im ersten Halbjahr 2009 war die Zahl der Genehmigungen für den Bau einer Wohnung auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Bereits im zweiten Halbjahr aber nahm die Bautätigkeit laut Statistik so kräftig zu, dass im Gesamtjahr die Zahl der Baugenehmigungen um 1,9 Prozent im Vergleich zu 2008 stieg. Diese positive Entwicklung setzte sich 2010 fort.

Rund 120.000 Neubauwohnungen entstanden laut Statistik in den ersten neun Monaten 2010 in Wohngebäuden - also in Ein- und Zweifamilienhäusern, in Mehrfamilienhäusern sowie in Wohnheimen. Der größte Teil - rund 82.000 Wohnungen - wurde von privaten Bauherren errichtet. Auch im Jahr 2009 wurden von insgesamt rund 112.000 Neubauwohnungen knapp 76.000 für private Bauherren genehmigt.

Die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau und der Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel kritisierten dennoch, der Anstieg der Baugenehmigungen sei nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“. Es werde „deutlich mehr“ Wohnraum benötigt. Besonders in den Ballungsgebieten gebe es Wohnungsknappheit, steigende Mieten seien die Folge.

afp