Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Circus Roncalli: Tierschützer loben „neue Maßstäbe in der Zirkuswelt“
Mehr Welt Wissen Circus Roncalli: Tierschützer loben „neue Maßstäbe in der Zirkuswelt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 13.06.2019
Roncalli Show ohne echte Tiere – mit Hologrammen. Quelle: BREUEL-BILD
Hannover

Roncallis Zirkusdirektor Bernhard Paul ist ein Vordenker. Schon vor Jahren verbannte er Wildtiere aus der Manege, jetzt stellte der Zirkus auch die restliche Vorstellung tierfrei um. Statt echter Pferde traben nun riesengroße Hologramme durch die Show. Tierschutzorganisationen reagierten nach den Shows begeistert: „Die Präsentation von Hologrammen anstatt von Wildtieren wie Elefanten und Löwen setzt neue Maßstäbe in der Zirkuswelt und ergänzt die Möglichkeiten – neben Akrobatik, Zauberkunst oder Clownsdarbietungen – mit denen man erfolgreich auf lebendige Tiere im Zirkus verzichten kann“, sagte Leonie Weltgen, Expertin für Arten- und Naturschutz beim Deutschen Tierschutzbund.

Zwar sei die Finanzierung solcher moderner Technik für kleinere Zirkusse sicherlich problematisch, räumte Weltgen ein. Allerdings treffe dies auch auf die Haltung von Wildtieren, wie beispielsweise Elefanten zu. „Auch große und finanzstarke Zirkusunternehmen sollten sich an dem Alleinstellungsmerkmal des Zirkus Roncalli ein Beispiel nehmen und die Haltung, Dressur und Vorführung ihrer Tiere überdenken.“

Der Circus Roncalli hat echte Pferde aus seiner Manege verbannt - stattdessen traben sie als Hologramme durch die Manege. Quelle: www.freizeit-tirol.at I Bernhard Schösser

Krone und Knie setzen noch immer auf Wildtiere

Das gilt etwa für Circus Krone und Circus Knie, die noch immer auf zahlreiche Wildtier-Nummern setzen, bei denen Löwen, Tiger, Elefanten oder Lamas im Kreis laufen, sich in Reih und Glied aufstellen, über Hindernisse springen oder „Männchen“ machen.

Die Haltung von Wildtieren im Zirkus sei schon in vielen europäischen Ländern eingeschränkt, leider noch nicht in Deutschland, so Tierschutzbund-Expertin Weltgen. „Aus diesen Grund wird das Thema ,Tierfreier Zirkus’ auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen und zukunftsorientierte Zirkusse, wie der Zirkus Roncalli, folgen dem europaweiten Trend und gehen schon jetzt den richtigen und vor allem tierfreundlichen Weg.“

Krone auch vegan – und plastikfrei

Die Tierschutzorganisation Peta bezeichnet Roncalli als den „tierfreundlichsten Zirkus“ Deutschlands. Sie lobte nicht nur, dass Roncalli Tierleid vermeide, sondern auch, dass der Zirkus vor und während der Show neuerdings ausschließlich vegetarische und vegane Speisen anbietet. Inzwischen verzichtet das Unternehmen auch auf Plastik bei seinem Speisen- und Getränkeangebot. „Wir wollen einen Zirkus, der mitdenkt“, sagt Bernhard Paul.

Bernhard Paul, Direktor vom Circus Roncalli, setzt auf einen Zirkus, der mitdenkt. Quelle: dpa

Lesen Sie auch:
„Free Willy“-Gesetz verbietet Gefangenschaft von Walen und Delfinen

Von Sonja Fröhlich/RND

Am Wochenende soll es wieder krachen: Deutschland wird derzeit von heftigen Unwettern heimgesucht, mit Erdrutschen und Hagelkörnern so groß wie Tischtennisbälle. Klimaexperte Mojib Latif erklärt im Interview, wie es dazu kommt – und warnt vor noch größeren Ausmaßen.

13.06.2019

Das Kaufhaus Lestra in Bremen hat das Containern, also Lebensmittel aus Mülltonnen zu „retten“, um die Verschwendung zu stoppen, ausdrücklich erlaubt. Doch was hält andere Supermärkte davon ab, Essen, das ohnehin weggeschmissen werden soll, zu verschenken?

13.06.2019

Süße, zuckerhaltige Getränke fördern Übergewicht – und sind vermutlich gefährlicher, als Zucker in fester Form. Ergebnisse aus 58 Studien erläutern nun die unterschätzte Gefahr von Zucker-Drinks und haben Forderungen – an Politik und Industrie.

13.06.2019