Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Berufswunsch: Astronaut – die Nasa macht es möglich
Mehr Welt Wissen Berufswunsch: Astronaut – die Nasa macht es möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 13.02.2020
Rückblick: US-Vize-Präsident Mike Pence begrüßte 12 neue Nasa-Astronauten im Jahre 2017 – nun sind sie ausgebildet und warten auf Nachfolger. Quelle: imago images/UPI Photo
Washington

"Wenn ich groß bin, werde ich mal Astronaut." In so manchem Freundschaftsbuch war und ist das zu lesen. Kinder machen sich dabei noch keine Gedanken darüber, wie das funktionieren kann. Erwachsene hingegen wissen: Der Weg dahin ist schwer. Aber auch nicht unmöglich, denn die US-Raumfahrtbehörde Nasa sucht aktuell neue Astronauten für das Artemis-Programm.

Mehr zum Thema

Neues von „Hubble“: Weltraumteleskop entdeckt „Godzilla-Galaxie“

Bewerber müssen einiges können

Interessierte könnten sich zwischen dem 2. und 31. März bewerben, teilte die Nasa mit. Die Voraussetzungen sind: US-Staatsbürgerschaft, Master-Abschluss in einem naturwissenschaftlichen Studienfach (MINT-Fächer) und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung oder mindestens 1000 Stunden Flugtraining. Vor der Aufnahme müssen die Kandidaten zudem einen Fitnesstest bestehen, bevor sie dann möglicherweise zu Mond und Mars aufbrechen könnten.

Mitte 2030: Mars-Erkundung

"Wir feiern in diesem Jahr unser 20-jähriges Bestehen an Bord der Internationalen Raumstation im erdnahen Orbit und stehen kurz davor, die erste Frau und den nächsten Mann bis 2024 zum Mond zu schicken", sagt Nasa-Administrator Jim Bridenstine auf der offiziellen Website der Nasa. "Für die Handvoll hochtalentierter Frauen und Männer, die wir als Astronauten einstellen werden, wird es ein unglaublicher Abschnitt in der Geschichte der menschlichen Raumfahrt werden."

Auf die Astronauten warten unbekannte Welten – so plant die Nasa für Mitte der 2030er Jahre, die ersten Menschen zum Mars zu schicken.

Die Nasa möchte die neuen Raumfahrer bis Mitte 2021 auswählen – dann soll mit dem Training begonnen werden. Bei der bislang letzten Ausschreibung 2017 hatte sich eine Rekordzahl von 18.000 Menschen beworben. Elf Männer und Frauen waren ausgesucht worden und hatten im Januar 2019 ihre Ausbildung abgeschlossen. Insgesamt hat die Nasa damit derzeit knapp 50 aktive Astronauten zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Europäische Raumfahrt: Diese Forschungsmissionen starten 2020 bei der Esa

LunaProjekt: Köln bekommt spektakuläre Astronauten-Trainingsanlage für Mond-Mission

Elon Musks Space-X-Rakete explodiert – und alle sind sehr zufrieden

RND/dpa/dale

Eine Telefonumfrage ergibt: Fast die Hälfte der Bundesbürger will aufgrund des Klimawandels weniger Fleisch essen. Steak aus dem 3-D-Drucker wäre dafür ein willkommener Ersatz, um Ressourcen zu schonen.

16.02.2020

An Neonfarben sieht man sich schnell satt. Nutzt man sie beim Dekorieren aber in kleinen, fast unauffälligen Dosen, sind sie ein Frischekick. Das zeigt sich auf der Messe Ambiente. Mutige können natürlich auch aus den Vollen schöpfen.

13.02.2020

Pünktlich zum Valentinstag werden die Blumen teurer. Das lässt zumindest eine Statistik aus dem Jahr 2019 vermuten, die zeigt, dass der Februar über dem Jahresdurchschnitt für Blumenpreise lag. Bei den Pralinen sieht es wieder anders aus.

13.02.2020