Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Australiens Korallenriff durch Seetang akut bedroht
Mehr Welt Wissen Australiens Korallenriff durch Seetang akut bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 06.01.2010
Schnorcheln in der Unterwasser-Idylle: Das Great Barrier Reef ist bei Urlaubern sehr beliebt. Quelle: ap/Archiv
Anzeige

Das berühmte australische Korallenriff Great Barrier Reef droht von Seetang erstickt zu werden. Die küstennahe Seite des Riffs sei bereits zu 40 Prozent überwuchert, warnte der Meeresbiologe David Bellwood am Mittwoch. „Wir wussten, dass dort Tang sein würde, aber wir waren überrascht zu sehen, wie viel es ist“, sagte Bellwood der Nachrichtenagentur AFP. Dies sei sehr beunruhigend, da aus anderen Weltgegenden bekannt sei, „dass Seetang ein Zeichen von Verfall ist“.

Die Ursache des wuchernden Wachstums sei unklar, sagte Bellwood, es könne am Aussterben von algenfressenden Fischen liegen. Es könne sein, dass das Riff von innen verrotte, es könne aber auch ein normales Phänomen sein, wunderte sich Bellwood. „Das ist schwer zu sagen“, fügte der Biologe hinzu. Es gebe allerdings keinen Zweifel, dass das 345.000 Quadratkilometer große Great Barrier Reef unter dem Klimawandel leide und viel Korallensubstanz verloren habe. „Dieser Seetang ist ein weiterer Warnhinweis.“

Anzeige

afp