Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Auf deutschen Autobahnen herrscht immer öfter Stau
Mehr Welt Wissen Auf deutschen Autobahnen herrscht immer öfter Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 18.08.2009
375.000 Kilometer Stau gab es im vergangenen Jahr auf deutschen Autobahnen. Quelle: Volker Hartmann/ddp
Anzeige

Das teilte der ADAC am Dienstag in München mit. Insgesamt seien im Jahr 2008 Staus mit einer Gesamtlänge von 375 000 Kilometern registriert worden. Im Vorjahr seien es rund 340 000 Kilometer gewesen. Zwei Drittel der unfreiwilligen Stopps entstünden aufgrund hohen Verkehrsaufkommens. Die Zahl der durch Baustellen oder Unfälle bedingten Staus blieb weitgehend konstant.

Vor allem auf den Autobahnen in Westdeutschland staut sich der Verkehr dem ADAC zufolge besonders oft. Die meisten Staumeldungen entfielen demnach 2008 auf die Länder Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen. Besonders stark belastete Autobahnabschnitte sind etwa die A 40/A 44 zwischen den Autobahnkreuzen Kaiserberg und Werl (7 000 Staumeldungen), die A 1 zwischen dem Dreieck Erfttal und dem Kamener Kreuz (5 400) sowie die A 3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und dem Kreuz Fürth/Erlangen (6 900). Mit Ausnahme des Großraums Berlin spielten ostdeutsche Autobahnen in der Staustatistik keine Rolle.

Anzeige

Das vorhandene Autobahnnetz stoße aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens immer häufiger an seine Grenzen, betonte der Automobilclub und forderte jährliche Investitionen in Höhe von sieben Milliarden Euro für den weiteren Ausbau bestehender Bundesstraßen und Autobahnen. Bis 2015 müssten zusätzlich zu den bislang geplanten Arbeiten weitere 1000 Kilometer Autobahn „dringend“ erweitert werden.

ddp