Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Astronauten verlassen ISS für Kühlsystem-Reparatur
Mehr Welt Wissen Astronauten verlassen ISS für Kühlsystem-Reparatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 07.08.2010
Die Internationale Raumstation ISS. Quelle: dpa
Anzeige

Doug Wheelock und Tracy Caldwell Dyson haben die ISS mit fast halbstündiger Verspätung um 13.19 Uhr (MESZ) verlassen, um das defekte Teil des Systems auszuwechseln. Die Reparatur ist so kompliziert, dass noch mindestens ein weiterer Ausstieg notwendig ist, er soll am kommenden Mittwoch stattfinden.

Die Raumstation verfügt über zwei Kühlsysteme, die eine Überhitzung der Elektronik verhindern sollen. Eines davon war am Sonnabend vergangener Woche ausgefallen. Seitdem sind in der ISS zur Vorsicht einige Geräte abgeschaltet. Das sechsköpfige Team habe sich aber niemals in Gefahr befunden, betonte die US-Weltraumbehörde NASA. Zumindest alle wichtigen Systeme arbeiteten normal. Kritisch werde es nur, wenn auch das zweite Kühlsystem ausfalle, bevor das erste repariert sei.

Anzeige

Der „Weltraumspaziergang“ war bereits für Freitag geplant. Die NASA verschob die Arbeiten aber um einen Tag, um den Astronauten mehr Zeit für Vorbereitungen zu geben. Die Reparatur gilt unter anderem deshalb als besonders schwierig, weil die Astronauten ein etwa 350 Kilogramm schweres Teil tauschen müssen. Dieses sei für genau so einen Fall rund 10 Meter außerhalb der ISS gelagert worden. Die NASA habe gewusst, dass ein Kühlsystem nach ungefähr 100.000 Stunden Laufzeit getauscht werden muss.

dpa

06.08.2010
Nicola Zellmer 05.08.2010