Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Wirtschaftsforscher: Krise noch nicht überstanden
Mehr Welt Wirtschaft Wirtschaftsforscher: Krise noch nicht überstanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 14.08.2009
Trotz des leichten Wachstums im zweiten Quartal sehen führende Wirtschaftsexperten noch kein Ende der Wirtschaftskrise in Deutschland. Quelle: Sebastian Willnow/ddp
Anzeige

Dennis Snower, Chef des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, sagte der "Bild"-Zeitung: "Der steile Absturz der Wirtschaft ist zwar gestoppt, die weltweite Krise ist deshalb aber nicht überstanden." Der Vorsitzende des Sachverständigenrats der Bundesregierung, Wolfgang Franz, sagte dem Blatt: "Wir sind mit dem Fahrstuhl im Keller angekommen, jetzt geht es mit der Rolltreppe ganz langsam nach oben."

Es gebe keine Anzeichen für einen neuen, nachhaltigen Aufschwung, sagte Snower. "Die deutsche Wirtschaft wird so schnell nicht zu alter Stärke und den alten Wachstumsraten zurück finden."

Anzeige

Nach Franz' Einschätzung ist die Rezession noch nicht überstanden. Es werde keine stürmische Aufwärtsbewegung der deutschen Wirtschaft geben, weil ein Anspringen der Weltkonjunktur nicht zu erkennen sei. Der Wirtschaftsweise warnte: "Wir werden dieses Jahr ein Minus-Wachstum von 5,5 Prozent haben." Das werde schlimme Folgen für den Arbeitsmarkt haben: "Zur Jahreswende wird die Vier-Millionen-Marke gerissen, 2010 bleiben wir aber unter fünf Millionen."

Auch Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, sieht noch keine Ende der Krise: "Wir bewegen uns aus dem Tal nur mit kleinen Schritten heraus", sagte er der Zeitung. Der "Mini-Aufschwung" sei geborgt mit staatlichen Programmen wie der Abwrackprämie, die alle ausliefen. "Es ist zu früh, um von einer Erholung zu sprechen", betonte Walter.

afp