Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Weiter Probleme mit Kreditkarten der Sparkassen
Mehr Welt Wirtschaft Weiter Probleme mit Kreditkarten der Sparkassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 14.01.2010
3,5 Millionen Sparkassen-Kreditkarten sind weiterhin weiter gestört.
3,5 Millionen Sparkassen-Kreditkarten sind weiterhin weiter gestört. Quelle: ap
Anzeige

Die Sparkassen haben das Zahlkartenproblem bisher nur teilweise behoben. Bei fast der Hälfte der Kreditkarten, die von Sparkassen und Landesbanken ausgegeben wurden, gebe es weiter massive Probleme, sagte eine Sprecherin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) der „Leipziger Volkszeitung“ (Donnerstagausgabe).

Anders als bei den EC-Karten habe das Problem mit den defekten Chips hier bisher nicht behoben werden können. Die Verbraucherzentrale Sachsen forderte die Sparkassen auf, den betroffenen Kunden die Jahresgebühr anteilig zu erstatten.
Betroffen seien rund 3,5 Millionen Karten - 40 Prozent aller Kreditkarten, die Sparkassen und Landesbanken ausgegeben hätten. „Da hat sich bisher nichts geändert“, sagte die DSGV-Sprecherin. Die in der vergangenen Woche für die mehr als 25 Millionen defekten EC-Karten gefundene Lösung funktioniere bei Kreditkarten leider nicht.

„Die nutzen eine andere Software.“ Erst am Freitag hatten Banken und Sparkassen das Problem zumindest im Inland für gelöst erklärt. Das beziehe sich aber nur auf EC-Karten, räumte die DSGV-Sprecherin ein. „Bei Kreditkarten kann es weiter vorkommen, dass sie nicht akzeptiert werden.“ Bei 30 bis 40 Prozent der Lesegeräte an den Ladenkassen würden sie nicht funktionieren.

afp