Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Vorstandsumbau bei Puma geht weiter
Mehr Welt Wirtschaft Vorstandsumbau bei Puma geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 13.12.2012
Herzogenaurach

Ein weiterer Top-Manager verlässt den Vorstand des Sportartikelherstellers Puma: Beschaffungschef Reiner Seiz scheidet Ende Januar nach 23 Jahren im Unternehmen aus. Seiz habe seinen Vertrag nicht verlängert, teilte Puma am Donnerstag in Herzogenaurach mit. Damit bleibt von den fünf bisherigen geschäftsführenden Direktoren, wie der Vorstand der Puma SE offiziell heißt, nur Vertriebschef Stefano Caroti übrig. Erst am Vortag war bekanntgeworden, dass der Vorstandsvorsitzende Franz Koch den MDax-Konzern Ende März „in beiderseitigem Einvernehmen“ verlässt - mitten in einer Umbruchphase und nach nur eineinhalb Jahren auf dem Chefsessel.

Neben dem 33 Jahre alten Strategiespezialisten gehen in den nächsten Wochen weitere Spitzenkräfte von Bord. Schon im Juli hatte Puma angekündigt, dass der auch für das operative Geschäft zuständige Finanzchef Klaus Bauer seinen bis Ende des Jahres laufenden Vertrag nicht verlängern wird. Bauer ist seit 1989 bei Puma und sitzt seit 2009 im Vorstand. Auch Marketingchef Antonio Bertone wird den Konzern nach 18 Jahren in zwei Wochen verlassen.

Analysten vermuten, dass der Mehrheitsaktionär PPR Puma noch enger an die Kandare nehmen möchte. Der französische Luxusgüterkonzern hält rund 82 Prozent der Anteile an Puma. Seit Anfang Dezember ist zudem der für die Sport & Lifestyle-Sparte bei PPR zuständige Jean-François Palus zugleich Verwaltungsratchef bei Puma.

Wer den scheidenden Vorstandschef Koch ablösen wird, ist derzeit noch unbekannt. Branchenexperten vermuten, dass der Mehrheitsaktionär eine hauseigene Lösung aus dem großen PPR-Reich (Gucci, Saint Laurent Paris) präsentieren wird. Bereits offiziell ist, dass der bisherige Geschäftsbereichsleiter Finanzen, Michael Lämmermann, Finanzvorstand wird.

Verantwortlicher für das operative Geschäft soll nach Informationen des „Manager Magazins“ Adidas-Chefeinkäufer Andy Koehler werden. Puma hat diese Personalie bislang nicht bestätigt.

dpa/kas

Nach der Durchsuchung der Deutschen Bank richten sich die Ermittlungen auch gegen die Konzernleitung. Co-Vorstandschef Jürgen Fitschen und Finanzvorstand Stefan Krause sind im Visier der Steuerfahnder. 

12.12.2012

Siemens will in Deutschland nach Berechnungen der IG Metall in den kommenden zwei Jahren rund 5100 Arbeitsplätze streichen. Weitere rund 1400 Stellen in Deutschland sollen ausgelagert oder durch Verkauf an andere Firmen übertragen werden, sagte ein Gewerkschafter am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

12.12.2012

Im zweiten Anlauf hat Athen ausreichend Angebote von Investoren für den Schuldenrückkauf zusammen. Neue Hilfsmilliarden sollen jetzt aus Brüssel fließen. Allerdings ist auch das noch kein Befreiungsschlag. Griechenland muss noch viel leisten.

12.12.2012