Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Volkswagen steigt bei Karmann ein
Mehr Welt Wirtschaft Volkswagen steigt bei Karmann ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 20.11.2009
Bald ein Teil von VW: Der insolvente Autobauer Karmann in Osnabrück.
Bald ein Teil von VW: Der insolvente Autobauer Karmann in Osnabrück. Quelle: lni
Anzeige

In den kommenden Wochen soll für den Fahrzeugbau sowie den Start eines neuen Fahrzeugprojektes eine VW-Tochtergesellschaft gegründet werden, wie Europas größter Autohersteller am Freitag mitteilte.

Die Produktion am Karmann-Sitz in Osnabrück soll 2011neu beginnen. VW will nach aktuellen Planungen bis 2014 mehr als 1000 Arbeitsplätze schaffen.Kurzfristig würden bereits im kommenden Jahr rund 200 Spezialisten zum Anlauf und zum Projektstart benötigt.

VW signalisierte, die momentane Belegschaft von Karmann und auch frühere Mitarbeiter beschäftigen zu wollen. Die Mitarbeiter „verfügen über langjährige Erfahrung in der Produktion von Kleinserienmodellen, auf die entsprechend des Bedarfs zurückgegriffen werden soll“. Nach dem Beschluss des Aufsichtsrates über den Kauf von Karmann würden jetzt mit dem Insolvenzverwalter und den Karmann-Eigentümern abschließende Verhandlungen geführt.

Karmann hatte im April Insolvenz angemeldet. Der Zulieferer beschäftigt noch 800 Mitarbeiter. Im Juni rollte bei Karmann das letzte komplette Auto vom Band. Das Unternehmen baute in der Vergangenheit für große Autokonzerne Fahrzeuge in Kleinserie. Berühmt wurde Karmann in den Nachkriegsjahrzehnten unter anderem durch das Kultauto Karmann Ghia und die Produktion des VW Käfer Cabrio.

ddp/afp