Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft US-Regierung übernimmt alle Verluste von Fannie und Freddie
Mehr Welt Wirtschaft US-Regierung übernimmt alle Verluste von Fannie und Freddie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 25.12.2009
US-Wirtschaftsministerium kommt den Hypothekenfinanzierern Fannie Mae und Freddie Mac weiter entgegen. Quelle: afp (Archiv)
Anzeige

Das Finanzministerium in Washington teilte am Donnerstag mit, dass die bisherige Grenze von jeweils 200 Milliarden Dollar aufgehoben sei. Die Maßnahme sei notwendig, um die „Solidität und Stabilität des Immobilienmarkts auch in der Zukunft zu sichern“, hieß es in einer Erklärung des Finanzministeriums weiter. Gleichzeitig kündigte es an, zum 31. Dezember den Kauf hypothekenbezogener Wertpapiere der beiden Unternehmen einzustellen.

Fannie Mae und Freddie Mac stehen seit September 2008 unter Kontrolle der US-Regierung. Diese hatte eingegriffen, um einen Kollaps der beiden Baufinanzierer und damit des gesamten US-Kreditmarktes zu verhindern. Bisher haben die beiden Unternehmen 111 Milliarden Dollar an staatlichen Kapitalspritzen erhalten; davon gingen 51 Milliarden an Freddie Mac und 60 Milliarden an Fannie Mae.

Anzeige

afp

Helmuth Klausing 23.12.2009