Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft US-Automarkt schrumpft im April um ein Drittel
Mehr Welt Wirtschaft US-Automarkt schrumpft im April um ein Drittel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 02.05.2009
Anzeige

Ford verkaufte 32 Prozent weniger, Chrysler sogar 48 Prozent weniger, und auch die japanische Konkurrenz musste erneut Abstriche hinnehmen.

Der angeschlagene Konzern General Motors hat neben der generellen Nachfrageschwäche nach eigenen Angaben auch mit den Gerüchten über einen Verkauf der Marke Buick zu kämpfen. Ermutigend allerdings sei, dass der Marktanteil im April von 20,5 Prozent im Vorjahresmonat auf 20,9 Prozent leicht verbessert worden sei, hieß es. Auch Ford konnte seinen Anteil am schrumpfenden heimischen Markt in Jahresfrist leicht von 15,1 Prozent auf 15,8 Prozent erhöhen und schob sich an Toyota vorbei auf Platz zwei.

Anzeige

Besonders heftig trifft die Absatzkrise Chrysler, dessen Pkw-Absatz im April nach eigenen Angaben um 61 Prozent einbrach. Der Verkauf von Kleintransportern, Geländewagen und Vans ging um 44 Prozent zurück. Laut Chrysler-Vizepräsident Jim Press fiel der Absatzeinbruch allerdings weniger deutlich aus als erwartet. „Dies gibt uns Anlass zu Optimismus, während wir an unserer neuen Allianz und an den Sanierungsplänen arbeiten“, sagte Press.

Chrysler hatte am Donnerstag ein Abkommen mit dem italienischen Fiat-Konzern geschlossen, wonach dieser einen Anteil von 20 Prozent an Chrysler übernimmt und ab 2013 eine Mehrheitsbeteiligung anstrebt. Gleichzeitig stellte Chrysler einen Insolvenz-Antrag, um unter Gläubigerschutz den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Der Autobauer hatte im April noch einen Marktanteil von 9,4 Prozent nach 11,4 Prozent im Vorjahresmonat.

Auch der japanische Hersteller Toyota setzte im April 42 Prozent weniger Fahrzeuge in den USA ab als noch im März. Binnen Jahresfrist sank damit der Anteil von Toyota am US-Markt um zwei Punkte auf 15,4 Prozent. Die Verkäufe von Honda sanken um ein Viertel, wobei der Marktanteil auf 12,3 Prozent zulegte. Nissan setze 38 Prozent weniger Fahrzeuge ab, die Nachfrage nach Hyundai-Modellen ging um 14 Prozent zurück.

afp