Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Tote und Verletzte bei Massen-Crash mit 140 Fahrzeugen
Mehr Welt Wirtschaft Tote und Verletzte bei Massen-Crash mit 140 Fahrzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 23.11.2012
Austin

"Es ist katastrophal", schilderte Rod Carroll vom örtlichen Sheriff-Büro die Situation. "Ich habe hier Autos, die auf anderen Autos liegen." Carroll zufolge mussten 80 bis 90 Menschen in Krankenhäuser gebracht werden. Davon befänden sich zehn bis zwölf im kritischen Zustand. Der Nebel sei so dicht gewesen, dass die Beamten vor Ort zunächst gar nicht bemerkt hätten, dass es mehrere Unfälle gegeben habe. Die Massenkarambolage ereignete sich auf beiden Seiten der Fahrbahn.

Nach Angaben der Behörden führte ein Unfall auf der Fernstraße Richtung Osten zu einer Kettenreaktion. Die beiden getöteten Menschen seien in einem Geländewagen unterwegs gewesen, der von einem Sattelschlepper zerdrückt worden sei, sagte eine örtliche Behördensprecherin dem Fernsehsender KFDM.

Carroll berichtete von unverletzten Autofahrern, die am Feiertag Thanksgiving versuchten zu helfen. "Das Beste an dieser Urlaubssaison ist, wie andere Reisende uns geholfen haben, als wir überfordert waren", sagte Carroll. Die Autobahn konnte erst nach acht Stunden wieder freigegeben werden. 

dapd

Die Euro-Schuldenkrise bremst die deutsche Konjunktur immer stärker aus. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal 2012 preis-, saison- und kalenderbereinigt nur noch um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

23.11.2012

Keine Spur von Entspannung im Patentkrieg von Apple und Samsung: Die Anwälte der Südkoreaner haben sich das Recht erkämpft, das geheime Friedensabkommen des iPhone-Konzerns mit dem Konkurrenten HTC unter die Lupe zu nehmen.

22.11.2012

Opel vergibt Leasing-Verträge und Autokredite wieder im eigenen Haus. Der bislang firmenfremde Finanzpartner GMAC wird vom Opel-Mutterkonzern General Motors übernommen.

22.11.2012