Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Streiks an Hamburger Flughafen bis Freitag ausgesetzt
Mehr Welt Wirtschaft Streiks an Hamburger Flughafen bis Freitag ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 20.02.2013
Bis Freitag soll am Hamburger Flughafen nicht gestreikt werden. Allerdings haben die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag weitere Streiks angekündigt. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Es werde am Donnerstag dieser Woche zu einem Treffen der Geschäftsführer von Verdi und dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) kommen.

Die Arbeitgeber hatten wegen des Streiks das zunächst für Donnerstag geplantes Spitzengespräch über den Tarifkonflikt an deutschen Flughäfen abgesagt. Damit sei Verdi unseriös vorgegangen und habe sich als nicht verlässlich erwiesen, sagte BDSW-Sprecher Oliver Arning am Mittwoch in Potsdam. An Stelle der Verbandspitzen sollen nun die Geschäftsführer miteinander sprechen.

Anzeige

Flughäfen in Köln und Bonn streiken weiter

Allerdings wird an den Flughäfen in Nordrhein-Westfalen an diesem Donnerstag wieder gestreikt. Das teilte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit. Der Ausstand soll aber diesmal auf die Frühschicht von 3.30 Uhr bis 10.00 Uhr begrenzt bleiben.

In den vergangenen Wochen hatten Streiks an den Flughäfen Hamburg, Düsseldorf und Köln/Bonn den Luftverkehr massiv behindert. Mehrere hundert Flüge wurden gestrichen. Zehntausende Passagiere waren betroffen.

Verdi fordert für die 34.000 Beschäftigten der privaten Sicherheitsbranche in Nordrhein-Westfalen bis zu 30 Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber bieten zwischen fünf und neun Prozent.

dpa

Anzeige