Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Sicherheitslücken am Frankfurter Flughafen
Mehr Welt Wirtschaft Sicherheitslücken am Frankfurter Flughafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 21.12.2014
Sicherheitslücken haben EU-Prüfer am Frankfurter Flughafen aufgedeckt. Quelle: Uwe Anspach
Anzeige
Berlin

Als Hauptgrund für die Probleme nenne der als geheim eingestufte Prüfbericht schlecht geschultes Personal der beauftragten Dienstleister. So hätten die Mitarbeiter etwa die Röntgenbilder bei den Handgepäck-Kontrollen nicht richtig deuten können.

Ein Flughafen-Sprecher sagte der „BamS“, dass derzeit insgesamt 2500 Mitarbeiter neu geschult würden. „Wir nehmen das sehr ernst.“ Auf dpa-Anfrage bestätigte das Unternehmen, dass Frankfurt wie auch einige andere europäische Flughäfen zu Nachbesserungen bei der Sicherheit aufgefordert worden seien. Ein Sprecher der Bundespolizei sagte der Zeitung: „Wir haben Sofortmaßnahmen eingeleitet, um die Sicherheit der Passagiere wieder zu gewährleisten.“

Anzeige

Dem Bericht zufolge droht die EU-Kommission damit, den Flughafen als „Non-Schengen-Airport“ einzustufen, sollten die Maßnahmen nicht greifen. Dann müssten sich Flugreisende in Frankfurt bei der Einreise in andere EU-Länder einer erneuten Sicherheitskontrolle unterziehen.

dpa

Wirtschaft Ausstand geht am Montag weiter - Ein Tag Streikpause bei Amazon
20.12.2014
20.12.2014