Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Rund 80 Flüge in NRW wegen Streiks gestrichen
Mehr Welt Wirtschaft Rund 80 Flüge in NRW wegen Streiks gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 25.01.2013
Passagiere warten im Flughafen Köln auf die Abfertigung. Aufgrund eines Streiks des Sicherheitspersonals kommt es zu Verzögerungen und Ausfällen im Flugverkehr. Quelle: dpa
Düsseldorf/Köln

Der Streik des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn sorgt am zweiten Tag in Folge für Ausfälle und Verspätungen. Am Freitagmorgen bildeten sich bereits wieder längere Warteschlangen an den Kontrollen. Der Arbeitskampf soll bis zum Abend dauern.

In Düsseldorf - Deutschlands drittgrößtem Airport - fielen mehr als 50 Flüge aus, vor allem von Air Berlin und Lufthansa. Insgesamt erwartete der Flughafen für Freitag 24 000 abfliegende Passagiere, wie es in einer Mitteilung hieß. Viele von ihnen müssten mit Wartezeiten und Ausfällen rechnen. In Köln/Bonn wurden einer Sprecherin zufolge am Morgen 26 Starts und Landungen wegen des Streiks annulliert.

Erneut beteiligte sich die große Mehrheit der Mitarbeiter an der Aktion, sagte die Fachbereichsleiterin der Gewerkschaft Verdi, Andrea Becker, der Nachrichtenagentur dpa. Rund 400 Sicherheitsleute in NRW streiken seit Donnerstag für mehr Geld. Dadurch war der Flugbetrieb bereits am Donnerstag den ganzen Tag über behindert worden.

dpa

Elektroautos mögen innovativ sein – aber weit kommen sie nicht. Und wer mit dem Erdgas-Auto durch Europa will, dem könnte die Puste ausgehen. Das geht besser, meint die EU-Kommission. Sie macht nun Druck für mehr grüne Tankstellen.

24.01.2013

Apple fährt ein neues Rekordergebnis ein und die Aktie fällt wie ein Stein. Was sich unlogisch anhört, hat seinen Grund: Anleger hatten noch bessere iPhone-Verkäufe erwartet. Mancher Börsianer sieht bei Apple sogar schon die Grenzen des Wachstums erreicht.

24.01.2013

Woher kommen die Erdbeeren in der Marmelade? Bei Produkten, die mit ihrer Herkunft aus der Umgebung werben, sollen Kunden künftig besser durchblicken. Kritikern geht die neue Kennzeichnung nicht weit genug.

24.01.2013