Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Regierung: Wirtschaft wird 2010 um 1,4 Prozent zulegen
Mehr Welt Wirtschaft Regierung: Wirtschaft wird 2010 um 1,4 Prozent zulegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 21.04.2010
Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP)
Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) Quelle: dpa
Anzeige

Die deutsche Wirtschaft wird in diesem Jahr nach Einschätzung der Bundesregierung um 1,4 Prozent wachsen. Das sagte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Mittwoch in Berlin. Im kommenden Jahr rechnet die Regierung demnach mit einem Wachstum von 1,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

Deutschland sei „glimpflich durch die Krise gekommen“, sagte Brüderle bei der Vorstellung der Frühjahrsprojektion der Bundesregierung. Er verwies besonders auf das „kleine Jobwunder“: Der Arbeitsmarkt habe sich erstaunlich robust erwiesen. Die Regierung erwarte in diesem Jahr im Schnitt 3,4 Millionen Arbeitslose. Dies sei „meilenweit entfernt“ vom „Horrorszenario aus rot-grüner Zeit“ mit fünf Millionen Arbeitslosen. Über diese Schwelle war die Zahl der Arbeitslosen direkt nach den Hartz-IV-Arbeitsmarktreformen gestiegen.

afp

Mehr zum Thema

Die Perspektiven für die deutsche Wirtschaft haben sich nach Einschätzung des Bundeswirtschaftsministers Rainer Brüderle (FDP) in den vergangenen Monaten deutlich verbessert. 2010 werde Deutschland von der Belebung des Welthandels profitieren, sagte Brüderle.

30.12.2009

Trotz der anhaltend gespannten Lage wächst in der deutschen Wirtschaft die Hoffnung auf eine Trendwende. Schlechter sieht es für die Entwicklungsländer aus, denen die Weltbank ein schwaches Wachstum prognostiziert.

22.06.2009

Die deutsche Wirtschaft hat laut einer Prognose der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) die Krise hinter sich gelassen. Das Bruttoinlandsprodukt soll bald wieder steigen, der Aufschwung sei aber "zerbrechlich".

07.04.2010