Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Opel will laut Forster vor 2013 wieder Gewinn machen
Mehr Welt Wirtschaft Opel will laut Forster vor 2013 wieder Gewinn machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 04.06.2009
Quelle: John Macdougall/afp

Die Aussage von Magna-Chef Frank Stronach, Opel werde erst in vier Jahren wieder profitabel arbeiten, habe seinen „vollen Ehrgeiz geweckt“, das Gegenteil zu beweisen, sagte Forster der „Bild“-Zeitung vom Donnerstag.

Der kanadisch-österreichische Zulieferer Magna und die russische Sberbank wollen Opel in den kommenden Monaten übernehmen. Es seien „noch jede Menge schwierige Details zu klären“, sagte Forster dem Blatt. Das Risiko einer Pleite sehe er aber „derzeit gar nicht“. Opel habe eine solide Brückenfinanzierung, um die Verträge auszuarbeiten und „unsere Zukunft zu gestalten“. Der Staatskredit in Höhe von 1,5 Milliarden Euro werde „mindestens so lange ausreichen, bis die Verträge mit den Investoren unterschrieben seien. Das könne bis zu sechs Monate dauern.

Forster verteidigte die staatliche Hilfe für Opel: Der Autobauer sei ein Sonderfall, sagte er der „Bild“. „Wir wurden doppelt hart getroffen: durch die schwere Krise der Konzernmutter General Motors in den USA und die schwerste Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.“ Eine solche Situation gebe es bei anderen Unternehmen nicht.

afp

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro hat sein Angebot zur Übernahme der Karstadt-Warenhäuser des angeschlagenen Arcandor-Konzerns konkretisiert.

04.06.2009

Für den ums Überleben kämpfenden Touristik- und Handelskonzern Arcandor sinken die Chancen auf eine Rettung. Gestern verwarf die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes staatliche Beihilfen für das Unternehmen, da seine Schieflage nach Brüsseler Einschätzung nichts mit der aktuellen Finanzkrise zu tun hat.

Alexander Dahl 03.06.2009

Der Kult-Geländewagen Hummer soll künftig unter chinesischer Regie produziert werden. Der insolvente bisherige Eigner General Motors (GM) und der chinesische Maschinenbauer Tengzhong Heavy Industrial Machinery unterzeichneten eine Absichtserklärung über den Verkauf der Marke.

03.06.2009