Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Ölkonzern Shell verdient Milliarden
Mehr Welt Wirtschaft Ölkonzern Shell verdient Milliarden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 28.10.2010
Europas größter Ölkonzern Shell mit kräftigem Gewinnzuwachs.
Europas größter Ölkonzern Shell mit kräftigem Gewinnzuwachs. Quelle: dpa
Anzeige

Der Nettogewinn des Ölkonzerns Shell stieg im dritten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um fast sieben Prozent auf 3,463 Milliarden Dollar. Bereinigt ergab sich sogar ein Ertragsplus von 88 Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar (3,5 Mrd Euro). Das teilte Shell am Donnerstag am Konzernsitz in Den Haag sowie in London mit.

Bei dem bereinigten Ertrag zu Wiederbeschaffungskosten sind Abschreibungen und Wertberichtigungen nicht berücksichtigt. Die Ergebnisse seien unter anderem durch eine fünfprozentige Steigerung der Förderung von Öl und Erdgas bei gleichzeitigen Sparmaßnahmen erreicht worden, erklärte Shell-Vorstandschef Peter Voser. Shell übertraf die Erwartungen vieler Analysten und legte an der Londoner Börse deutlicher als der Gesamtmarkt zu.

„Wir sehen neue Wachstumsmöglichkeiten mit verbesserten Erträgen“, sagte Voser. Um die Öl-Förderung zu steigern, werde Shell unter anderem schwer zugängliche Lagerstätten in Australien, den USA und China erschließen. Gleichzeitig sollen die Kosten insgesamt weiter gesenkt werden. Wegen abnehmender Gewinnmargen bei der Öl- Verarbeitung stößt der Konzern Raffinerie-Kapazitäten ab. So wurde zum Jahresende die Raffinerie Heide in Schleswig-Holstein an eine Investmentgesellschaft verkauft.

Zugleich soll der Kurs umfangreicher Investitionen in die Erschließung und Modernisierung fortgesetzt werden. Für das dritte Quartal 2010 wies Shell Netto-Investitionen von 10,3 Milliarden Dollar aus, knapp die Hälfte für den Zukauf von Öl- und Gasunternehmen in den USA und Australien. Die Aktionäre erhalten eine im Vergleich zum zweiten Quartal unveränderte Dividende von 0,42 Dollar pro Anteilsschein.

dpa