Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Nicht-Existenz von Insel verkleinert Mexikos Ölreichtum
Mehr Welt Wirtschaft Nicht-Existenz von Insel verkleinert Mexikos Ölreichtum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 24.06.2009
Anzeige

Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Universität von Mexiko-Stadt (UNAM) hervor. Damit reicht das Territorium von Mexiko nicht so weit in den Golf von Mexiko hinein wie bisher gedacht.

Die Studie war vom mexikanischen Parlament in Auftrag gegeben worden, um gemäß internationalem Recht die 200 Seemeilen (370 Kilometer) abzustecken, innerhalb derer ein Land die Bodenschätze vor seiner Küste ausbeuten darf. Ohne die Insel Bermeja sind die Alacranes-Inseln der äußerste mexikanische Vorposten im Golf, was das Gebiet, in dem das Land nach Öl bohren darf, verkleinert.

Anzeige

Für die Studie war eine Forschungsschiff auf die Suche nach der Insel gegangen, die in vielen alten Karten der Region eingezeichnet ist. Außerdem wurde aus der Luft nach dem Eiland gesucht. Sieben Universitäten waren an den Nachforschungen beteiligt. Dabei seien auch Ultraschall-Messungen bis zu einer Tiefe von 472 Metern vorgenommen worden. In Mexiko hatte es zuvor Vermutungen gegeben, die Insel könnte wegen des Klimawandels inzwischen im Meer versunken sein.

afp