Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Netzbetreiber bestätigen: EEG-Umlage sinkt 2022 deutlich
Mehr Welt Wirtschaft Netzbetreiber bestätigen: EEG-Umlage sinkt 2022 deutlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 15.10.2021
Ein Wechselstromzähler zeigt den aktuellen Zählerstand in Kilowattstunden in einem Haushalt an.
Ein Wechselstromzähler zeigt den aktuellen Zählerstand in Kilowattstunden in einem Haushalt an. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Anzeige

Nach der Preisexplosion bei den Energiekosten können die Verbraucherinnen und Verbraucher dank der Senkung der Ökostrom­umlage auf eine Entlastung hoffen.

Im kommenden Jahr werde die EEG-Umlage von derzeit 6,5 Cent auf 3,723 Cent je Kilowattstunde sinken, wie die vier Übertragungs­netzbetreiber Amprion, 50 Hertz, Transnet BW und Tennet am Freitag berichteten. Sie bestätigten damit Meldungen der Nachrichten­agentur Reuters vom Donnerstag.

Mehr zum Thema

Klimaticket und Co: Ist das neue Österreich Vorbild für Deutschland?

Medienbericht: Strom und Gas sollen deutlich teurer werden

Steigende Strompreise: Verbraucher­schützer fordern Entlastung bei Energie­kosten

Zu der Senkung habe auch ein staatlicher Zuschuss von 3,25 Milliarden Euro beigetragen. Durch die Senkung könnte nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden um rund 132 Euro entlastet werden.

Ob diese Senkung bei den Kunden auch ankommt, ist ungewiss. Fachleute verweisen darauf, dass gleichzeitig die Beschaffungskosten und die Kosten für den Netzausbau steigen.

RND/Reuters

Der Artikel "Netzbetreiber bestätigen: EEG-Umlage sinkt 2022 deutlich" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.