Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Magna legt Bundesregierung sein Konzept für Einstieg bei Opel vor
Mehr Welt Wirtschaft Magna legt Bundesregierung sein Konzept für Einstieg bei Opel vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 28.04.2009
Autozulieferer will Mehrheit bei Autobauer: Magna hat sein Konzept für einen Einstieg bei Opel vorgelegt. Quelle: John MacDougall/AFP
Anzeige

Dies sagte Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) am Dienstag in Berlin. Dieser Plan müsse jedoch „noch mit Zahlen und Fakten untermauert“ werden. Auch müsse die schwer angeschlagene US-Opel-Mutter General Motors (GM) noch „belastbare Zahlen liefern“.

Das Konzept von Magna unterscheide sich deutlich von dem Konzept, das der ebenfalls an Opel interessierte italienische Autobauer Fiat vorgelegt habe, sagte Guttenberg. Es seien „zwei sehr unterschiedliche Konzepte“. Die Bundesregierung wolle den Prozess der Suche nach einem künftigen Partner für Opel weiter „konstruktiv begleiten“.

Anzeige

Unterdessen berichtete die Online-Ausgabe der „Frankfurter Rundschau“ unter Berufung auf den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD), dass Magna die Übernahme der Mehrheit von Opel plant. Beck habe erklärt, dass Magna selbst 19,9 Prozent der Opel-Anteile übernehmen und zusammen mit weiteren Tochterunternehmen eine Beteiligung von über 50 Prozent aufbauen wolle. Dem Bericht zufolge stammen die Angaben Becks aus einem Telefongespräch mit Magna-Chef Siegfried Wolf, das kürzlich stattgefunden haben.

afp