Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Logistikschau CeMAT startet in Hannover
Mehr Welt Wirtschaft Logistikschau CeMAT startet in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 02.05.2011
Von Dirk Stelzl
Die CeMAT-Aussteller zeigen Anlagen und Maschinen, mit denen man die Material- und Warenströme in den Betrieben bewältigen kann. Quelle: Rainer Surrey
Anzeige

Radka Kaspar zeigt eine beeindruckende Selbstdisziplin. Schon als sie stolpernd auf die Bühne kommt, spürt man, dass etwas nicht stimmt. Kurz darauf am Rednerpult erleidet die Moderatorin der CeMAT-Eröffnungsfeier einen Schwächeanfall und sackt in sich zusammen. Doch nachdem Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil mit seiner Begrüßungsrede die Situation souverän gerettet hat, kehrt Kaspar zurück und führt tapfer in mehreren Sprachen weiter durch das Programm.

Nach dem anfänglichen Schreck ist den Veranstaltern bald wieder zum Scherzen zumute: Die bis zum Freitag dauernde Intralogistik-Messe auf dem hannoverschen Messegelände sei eben „wahrhaft umwerfend“, sagt Christoph Beumer, der Vorsitzende des CeMAT-Präsidiums und Chef der Beumer Maschinenfabrik in Beckum. Und Jochen Homann, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, sieht Parallelen zwischen der pflichtbewussten Moderatorin und der Konjunktur: Beide seien schnell wieder auf die Beine gekommen. Sie demonstrierten Stehvermögen und Professionalität.

Anzeige

Von dieser kräftigen Erholung der Weltwirtschaft profitieren auch die 1100 Unternehmen, die auf der Messe Produkte aus dem Bereich der innerbetrieblichen Logistik präsentieren. Die deutsche Intralogistikbranche erwartet für 2011 bisher ein Umsatzwachstum von 9 Prozent auf mehr als 16 Milliarden Euro, und vieles deutet darauf hin, dass die Prognose bald angehoben wird.

Die Firmen stellen Neuheiten vor, mit denen die zunehmenden Warenströme in den Betrieben bewältigt werden können; oftmals mit deutlich geringerem Energieverbrauch als bisher. Die Still GmbH präsentiert das Konzeptfahrzeug „cubeXX“: ein Intralogistik-Multitalent, das mehrere Fahrzeuge in einem vereint – Gabelstapler, Routenzug, Kommissionierer, Niederhubwagen, Hochhubwagen und Doppelstöcker.

Am Stand von Jungheinrich gibt es einen serienreifen Elektro-Gabelhubwagen mit Lithium-Ionen-Technik, dessen Batterie nur rund 14 Kilogramm wiegt. Sie kann in 80 Minuten komplett geladen werden. Bei der Firma Beumer läuft eine Förder- und Sortieranlage, die nicht nur besonders energieeffizient ist, sondern auch so leise, dass man sie „theoretisch im Büro aufstellen könnte“, wie Vertriebsgeschäftsführer Thomas Borghoff sagt. Weitere Attraktion ist ein „Kondomat“: Die Verpackungsmaschine wickelt Folien nicht um Paletten, sondern stülpt sie von oben über die Ware.