Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Japans Notenbank treibt expansive Geldpolitik voran
Mehr Welt Wirtschaft Japans Notenbank treibt expansive Geldpolitik voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 22.01.2013
Die Bank of Japan (BoJ) hat am Dienstag ihr mittelfristiges Inflationsziel von 1 auf 2 Prozent erhöht. (Archiv) Quelle: dpa
Tokio

Damit leistet sie entsprechenden Forderungen der neuen Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe Folge. Dieser verlangt zur Ankurbelung der stagnierenden Konjunktur und Bekämpfung der jahrelangen Deflation, dass die Zentralbank die Geldschleusen noch viel stärker öffnet - ungeachtet der gewaltigen Staatsverschuldung von bereits 235 Prozent des BIP.

Die Notenbank versprach, die expansive Geldpolitik entschieden fortzusetzen. Zugleich beschloss sie einen unbefristeten Ankauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren. Eine ähnliche Methode verfolgt die US-Zentralbank. Die Regierung sagte im Gegenzug Maßnahmen zur Ankurbelung des Wirtschaftswachstums zu und versprach, sich für die Gesundung der Staatsfinanzen einzusetzen. Kritiker zeigen sich über Japans Versuch besorgt, die seit Jahren andauernde Deflation nun mit einer uferlosen Geldschwemme ersticken zu wollen.

Derweil hob die Zentralbank ihr Wachstumsziel für das am 1. April beginnende Steuerjahr 2013/2014 von 1,6 Prozent auf 2,3 Prozent an.

dpa

 Der Niederländer Jeroen Dijsselbloem ist neuer Chef der Eurogruppe. Der 46-Jährige folgt auf den Luxemburger Jean-Claude Juncker an der Spitze der 17 Euro-Finanzminister.

21.01.2013

Nach der Pannenserie mit Boeings „Dreamliner“ dehnen die Behörden ihre Untersuchungen aus. In Japan wird der Batteriehersteller GS Yuasa Medienberichten zufolge genauer unter die Lupe genommen.

21.01.2013

Die Tabaksteuer steigt – doch der Fiskus nimmt weniger Geld ein. Ein Grund könnte der höhere Preis für Zigaretten sein. Vielleicht decken sich Raucher aber auch vermehrt im Ausland ein – der Zigarettenverband weist das zurück.

21.01.2013