Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft HRE-Großaktionär Flowers attackiert Bundesregierung
Mehr Welt Wirtschaft HRE-Großaktionär Flowers attackiert Bundesregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 02.05.2009
090502-wirt-hre.jpg
Filiale der Hypo Real Estate AG (HRE) in Berlin Quelle: Michael Gottschalk/ddp
Anzeige

„Rechtsgutachten bestätigen unsere Ansicht, dass eine Enteignung gesetzwidrig ist. Wir rechnen uns gute Chancen auf dem Rechtsweg aus“, sagte Flowers der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Er attackierte zugleich die Bundesregierung: „In vielen Teilen der Welt greifen Staaten als Retter von Banken ein. Wurden hier überall die Aktionäre enteignet? Nein. Es geht auch anders.“

Flowers stellte klar: „Wir wollen keinen höheren Preis, wir wollen überhaupt keinen Steuercent, wir wollen Aktionär bleiben, uns als langfristig denkender Investor an der Sanierung beteiligen.“ An einem Punkt sei er mit der Bundesregierung einig: „Der Zusammenbruch der HRE wäre ein Desaster. Würde sie kippen, wäre dies mit Lehman zu vergleichen.“

Zugleich räumte Flowers ein, dass ihn der Verlust mit den HRE-Anteilen schmerzt: „Egal, wie es kommt: Es geht nur noch darum, ob wir sehr viel Geld verlieren. Oder sehr, sehr viel Geld.“

ddp