Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Großbritannien will Bankerboni künftig besteuern
Mehr Welt Wirtschaft Großbritannien will Bankerboni künftig besteuern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 09.12.2009
Die angeschlagene Royal Bank of Scotland (RBS) stand wegen geplanter Bonuszahlungen in den vergangenen Tagen in der Kritik. Quelle: afp
Anzeige

Banken in Großbritannien sollen für Boni an ihre Angestellten künftig eine Sondersteuer zahlen. Mit dem Geld wolle der Staat den Arbeitsmarkt wieder in Schwung bringen, sagte Finanzminister Alistair Darling am Mittwoch in London. Die Steuer solle zunächst bis April gelten und belaufe sich auf 50 Prozent der Prämien für Bankangestellte ab einer Summe 25.000 Pfund (rund 27.500 Euro).

Der britische Staat verspreche sich durch die Sonderabgabe Einnahmen von bis zu 550 Millionen Pfund, sagte Darling. Der Finanzminister präsentierte die Pläne für die Sonderabgabe zusammen mit den Grundzügen für den britischen Staatshaushalt der kommenden beiden Jahre.

Anzeige

Die Sondersteuer gelte „für alle Banken im Vereinigten Königreich“ bis zum 5. April 2010, sagte Darling. Es sei auch zunächst die Idee diskutiert worden, die Abgabe nur von Banken einzufordern, die in der Finanzkrise Staatshilfe erhalten hätten. Dies habe die Regierung jedoch schließlich abgelehnt, um nicht jene Institute zu bestrafen, die an der Sanierung ihrer Bilanzen arbeiteten. Auch habe für die zusätzlich Besteuerung aller Banken gesprochen, dass die gesamte Branche von den Staatshilfen für Institute profitiert habe, die in Schieflage geraten sind - „direkt oder indirekt“.

Trotz der Probleme des Finanzsektors glaubten aber auch heute noch viele Geldhäuser, dass es ihre „Hauptaufgabe ist, beträchtliche Boni an ihre Angestellten zu zahlen, die ohnehin schon überdurchschnittliche Gehälter bekommen“, sagte Darling. Deswegen habe er die Institute vor die Wahl gestellt: Entweder sie nutzten ihre Gewinne um ihr Kapital aufzubessern, oder er hole sich von den Instituten Geld zugunsten der Steuerzahler.

Über die Einführung der Sondersteuer für Banker-Boni war bereits in den vergangenen Tagen spekuliert worden. Die Finanzbranche hatte sich im Vorfeld s heftig gegen die Abgabe gewehrt. Der Verband der Bankbeschäftigten warnte vor einem Abzug der Finanzbranche aus der Londoner City, die Banken befürchten nach eigenen Angaben den Verlust ihrer besten Mitarbeiter.

afp