Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Forscher glauben an Atomausstieg durch Ökostrom
Mehr Welt Wirtschaft Forscher glauben an Atomausstieg durch Ökostrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 05.05.2010
Experte: „Deutschland kann im Jahr 2050 zu 100 Prozent klimaschonend mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden.“
Experte: „Deutschland kann im Jahr 2050 zu 100 Prozent klimaschonend mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden.“ Quelle: ap
Anzeige

Der Ausbau erneuerbarer Energien erfordert nach Auffassung von Umweltberatern der Bundesregierung weder längere Laufzeiten von Atomkraftwerken noch den Neubau von Kohlekraftwerken. „Die anstehende Erneuerung des Kraftwerkparks in Deutschland bietet besonders günstige Voraussetzungen dafür, die Stromversorgung in Deutschland auf erneuerbare Energien umzustellen“, erklärte der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) in einer Analyse.

„Deutschland kann im Jahr 2050 zu 100 Prozent klimaschonend mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden“, sagte der Vorsitzende der Umwelt-„Weisen“ Martin Faulstich (München) am Mittwoch in Berlin. Die Berechnungen basierten auf seriösen Modellen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Ratskollege Olav Hohmeyer (Flensburg) betonte: „Für die Übergangszeit sind weder Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke noch neue Kohlekraftwerke erforderlich. Die Brücke zu den erneuerbaren Energien steht bereits.“

Die Forscher reagierten damit auf den politischen Druck in der schwarz-gelben Koalition, die Laufzeiten der Atomkraftwerke um bis zu 28 Jahre zu verlängern. Der Ausstieg würde damit auf 2050 verschoben. „Die anstehende Erneuerung des Kraftwerkparks in Deutschland bietet besonders günstige Voraussetzungen dafür, die Stromversorgung in Deutschland auf erneuerbare Energien umzustellen“, heißt es.

dpa