Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Fitch senkt Bonitätsnote von Zypern um zwei Stufen
Mehr Welt Wirtschaft Fitch senkt Bonitätsnote von Zypern um zwei Stufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 21.11.2012
Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Zyperns um gleich zwei Stufen gesenkt. Quelle: dpa
London

Fitch begründete die Herabstufung vor allem mit dem schwächeren makroökonomischen Umfeld. Die Wirtschaft werde im laufenden Jahr um mehr als zwei Prozent schrumpfen. Dies sei schlechter als noch im Juni erwartet. Die Rezession dürfte zudem bis ins Jahr 2014 hinein anhalten, erwartet Fitch. Die Entwicklung des Staatshaushalts habe die Erwartungen enttäuscht. Zudem sei die Unsicherheit über die Kosten der Bankenrekapitalisierung groß. Das Land leidet unter der engen Verflechtung seines Bankensektors mit dem Griechenlands.

Die Verzögerung bei der Aushandlung eines Hilfspakets mit der Troika aus EU, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank (EZB) habe ebenfalls zu der Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen beigetragen und Zweifel am Reformwillen der Regierung geweckt. Fitch erwähnt hier die Reform des öffentlichen Sektors und die Korrektur von makroökonomischen Ungleichgewichten.

Die sehr schlechte Bewertung der Kreditwürdigkeit könnte die Finanzierung des Landes über die Märkte noch mehr erschweren. Die beiden anderen großen Ratingagenturen Standard & Poor’s („B“) und Moody’s („B3“) bewerten die Kreditwürdigkeit von Zypern allerdings noch schlechter als Fitch. Bei allen drei Agenturen wird von den Staaten der Eurozone nur Griechenland noch schlechter bewertet als Zypern.

dpa

Dass ein Zug Verspätung hat, kennen Bahnkunden. Die Bahn selbst aber wartet nun schon ein Jahr auf 16 neue ICE-Züge von Siemens. Und jetzt verzögert sich die Auslieferung weiter - Ankunft offen.

21.11.2012

Dubiose Anbieter setzen unerfahrene Käufer oft unter Zeitdruck, um „Schrottimmobilien“ als Geldanlage an den Mann zu bringen - das will eine Initiative Berlins stoppen, über die nun der Bundesrat abstimmt.

21.11.2012

Verunsicherte Unternehmer, ausbleibende Exportaufträge und Achterbahnfahrten an der Börse - die schwierige Lage der Weltwirtschaft bekommt zunehmend auch der deutsche Arbeitsmarkt zu spüren. Im November hat sich die leichte Eintrübung fortgesetzt.

21.11.2012