Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Finanzministerium will Matthias Platzeck nicht
Mehr Welt Wirtschaft Finanzministerium will Matthias Platzeck nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 09.01.2013
Das Bundesfinanzministerium lehnt Matthias Platzek als neuen Aufsichtsratschef der Berliner Flughafengesellschaft ab. Quelle: dpa
Berlin

Ein entsprechender Bericht der Wochenzeitung „Die Zeit“ wurde am Mittwoch in Ministeriumskreisen bestätigt. Damit solle eine bessere Kontrolle der Geschäftsführung ermöglicht werden. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gibt den Vorsitz wegen des Debakels beim neuen Hauptstadtflughafen ab. Der Bund ist mit Berlin und Brandenburg Anteilseigner der Flughafengesellschaft.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hatte dagegen keine Vorbehalte gegen die Rochade im Aufsichtsratsvorsitz verlauten lassen. Der Wechsel von Wowereit zu Platzeck war am Montag nach einem Treffen der Gesellschafter bekanntgegeben worden, an dem neben den beiden Länderchefs Verkehrs-Staatssekretär Rainer Bomba teilgenommen hatte. Ramsauer hatte Wowereits Rückzug anschließend mit Respekt zur Kenntnis genommen und Platzeck viel Glück gewünscht.

Im Aufsichtsrat sitzt für den Bund neben Staatssekretär Bomba der Staatssekretär im Finanzministerium, Werner Gatzer. Der Bund ist mit 26 Prozent der Anteile der kleinste Gesellschafter. Brandenburg und Berlin halten jeweils 37 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) rechnet durch die Verzögerungen am Hauptstadtflughafen mit einem hohen Millionenschaden für den Luftverkehr.

09.01.2013

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) will auf der nächsten Plenarsitzung des Landtags die Vertrauensfrage stellen. Das habe er nach einer Sitzung der Spitzen der Flughafengesellschafter in Zusammenhang mit dem Debakel um den Eröffnungstermin entschieden, teilte die Staatskanzlei am Montag mit.

07.01.2013
Wirtschaft Aufsichtsratsvorsitz Berliner Flughafen - Klaus Wowereit geht, Matthias Platzeck bleibt

Nach dem erneuten Flughafen-Debakel war ein Rücktritt von Berlins Regierungschef Wowereit nicht ausgeschlossen worden. Statt der großen wurde es die ganz kleine Lösung. Ein Neuanfang ist das in den Augen der Opposition nicht.

07.01.2013

Die Pannenserie bei Boeings neuestem Flieger 787 „Dreamliner“ ist um eine weitere Episode reicher: Nun ist bei einer Maschine Sprit ausgetreten. Probleme macht auch die Elektronik. Hier hatte es bei einer anderen Maschine am Tag zuvor gebrannt.

09.01.2013

Über ein günstigeres iPhone wird schon lange spekuliert. Laut einem neuen Zeitungsbericht könnte es schon dieses Jahr auf den Markt kommen. Aber vielleicht entscheidet sich Apple auch wieder dagegen.

09.01.2013

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) rechnet durch die Verzögerungen am Hauptstadtflughafen mit einem hohen Millionenschaden für den Luftverkehr.

09.01.2013