Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Fiat wird keine Absichtserklärung zu Opel abgeben
Mehr Welt Wirtschaft Fiat wird keine Absichtserklärung zu Opel abgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 24.04.2009
Quelle: afp
Anzeige

Fiat-Chef Sergio Marchionne habe bei einem Treffen gesagt, es gebe derzeit kein Angebot von Fiat für Opel und es werde kommenden Dienstag auch keine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben“, sagte Giorgio Airaudo von der italienischen Gewerkschaft Fiom CGIL am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Die Gewerkschafter hätten Marchionne dabei auf Presseberichte angesprochen.

„Spiegel Online“ hatte am Donnerstag unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, dass Fiat am Dienstag eine Absichtserklärung für die Übernahme einer Mehrheit an Opel unterzeichnen wolle. Der Gewerkschafter sagte, Marchionne habe bei dem Treffen auch verneint, derzeit ein Interesse an Opel zu haben. Er werde das Thema aber „möglicherweise“ zu einem späteren Zeitpunkt angehen.

Anzeige

Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums sagte am Freitag in Berlin, die Bundesregierung führe derzeit Gespräche mit mehreren Interessenten, nannte dabei aber keine Namen. Ein interessierter Investor müsse mit dem Opel-Mutterkonzern General Motors ein zukunftsfähiges Konzept ausarbeiten, sagte der Sprecher. Davon hänge ab, ob sich die Bundesregierung unterstützend einschalte.

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hatte am Donnerstag bestätigt, dass unter den interessierten privaten Investoren auch der italienische Fiat-Konzern ist. Daneben sei auch der kanadische Autozulieferer Magna interessiert. Es seien aber noch keine Vorentscheidungen gefallen.

afp